Read Artemis Fowl and the Atlantis Complex by Eoin Colfer Online

artemis-fowl-and-the-atlantis-complex

ARTEMIS FOWL S CRIMINAL WAYS HAVE FINALLY GOT THE BETTER OF HIM .Young Artemis has frequently used high tech fairy magic to mastermind the most devious criminal activity of the new century Now, at a conference in Iceland, Artemis has gathered the fairies to present his latest idea to save the world from global warming.But Artemis is behaving strangely he seems different Something terrible has happened to him Artemis Fowl has become nice.The fairies diagnose Atlantis Complex that s obsessive compulsive disorder to you and I it seems dabbling in magic has damaged Artemis main weapon his mind Fairy ally Captain Holly Short doesn t know what to do The subterranean volcanoes are under attack from vicious robots and Artemis cannot fight them Can Holly get the real Artemis back before the robot probes destroy every human and life form This eagerly awaited adventure is now out in paberback with a fabulous new cover look to celebrate ten years of Artemis action....

Title : Artemis Fowl and the Atlantis Complex
Author :
Rating :
ISBN : 9780141328034
ISBN13 : 978-0141328034
Format Type : Audio Book
Language : Englisch
Publisher : Puffin 7 April 2011
Number of Pages : 336 Seiten
File Size : 572 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Artemis Fowl and the Atlantis Complex Reviews

  • Luna P.
    2018-11-03 19:43

    Ich mag den Roman sehr gerne. Man hat beim Lesen das Gefühl, dass der Autor von Anfang an mit seiner Geschichte an diese Stelle kommen wollte. Das fand ich im letzten Band schon und hier wird es fortgesetzt.Im Gegensatz zu meinen Vorrednern gefielen mir die ersten 2 Bände (ca) nicht so besonders, weil Artemis da so extrem war. Mittlerweile ist er zu einem "normalen" Menschen geworden, der ähnliche Probleme hat wie unsereiner, wobei er zwischenzeitig immer hin und hergerissen ist zwischen seiner "guten" und seiner "bösen" Seite. Das macht ihn so sympathisch.Ich hatte während des gesamten Romans immer den Drang, weiterzulesen. Diesmal gibt es keinen richtigen Bösewicht, es werden ein paar Graustufen ausgearbeitet. Alles in allem sehr anders, aber auch sehr gut. Artemis Fowl zeigt die Fähigkeit zu Entwicklung. Ich bin gespannt auf den nächsten Band.

  • RB
    2018-11-08 14:54

    Wunderbar erfrischend, spannend und lustig. Im 7. Band findet der Hauptkampf in Artemis Kopf statt. Sein zweites Ich ist das genaue Gegenteil von ihm aber doch irgendwie er selbst. Der krankhafte Zwang von Artemis, der an einer psychischen Krankheit leidet, alles zu zählen, wird sehr packend und bildlich erzählt. Wie alle Bände von Artemis Fowl ist auch dieser Band ein Hochgenuss.

  • callisto
    2018-11-20 19:11

    An seinem fünfzehnten Geburtstag präsentiert Artemis den Elfen seinen neuen genialen Plan: Er will die Welt retten! Dumm nur, dass ihm da, neben einer Amok laufenden Marssonde und ferngesteuerten tödlichen Robottern, eine kleine neurotische Störung namens Atlantis Komplex dazwischenkommt. Aufgrund seines jahrelangen Magiemissbrauchs hat es ihm sozusagen das Hirn gegrillt und er leidet an Ticks, Zwangsstörungen, Paranoia und Neurosen und das ist erst die erste Phase! Phase zwei ist viel, viel Schlimmer (für den Leser), denn in dieser Phase übernimmt ein gutes, aber leider romantisch verklärtes, Holly mit Komplimenten überschüttendes und deutlich weniger intelligentes alter Ego den Körper von Artemis Fowl, während der untätig, eingesperrt im eigenen Hirn und umzingelt von Vieren (Nein nicht Viren, hier ist tatsächlich die Zahl vier gemeint) zusehen muss, wie unbekannte Bösewichte versuchen seine Freunde zu töten und dabei teilweise auch erfolgreich sind.Der Autor hat wohl selber eingesehen, dass Artemis in  einfach zu gut und langweilig wurde und versucht nun mit dieser Wendung, bzw. dieser Krankheit noch einmal irgendwie die Kurve zu kriegen, das gelingt aber nur bedingt. Wo ist das geniale, böse Genie geblieben? In diesem Teil kann man dem Autor nicht vorwerfen Artemis währe zu lieb und nett, nein es ist ja nicht Artemis, es ist sein alter Ego und das nervt ungemein, genauso wie Artemis Ticks nerven.Für Action sorgen in diesem Teil hauptsächlich Butler im Gymnastikanzug und seine Schwester Juliett, aber ganz ehrlich, die Bruder und Schwester Getue ist auch nicht das gelbe vom Ei. Selbst Mulch Diggums hat irgendwie nicht mehr den alten Schwung, da können selbst Fowlys Witze nicht mehr viel reißen. Das Highlight des Buches ist eindeutig der neue Bösewicht. Er ist, deutlich interessanter, besser und genialer als Artemis. Er ist wie Artemis früher war und dennoch hat er (wie der alte Artemis) einen guten Kern und tut seine bösen Taten alle nur aus Liebe. Ich hoffe er bleibt uns erhalten, denn dieser neue Bösewicht hat Stil.Fazit: Das Buch war nicht langweilig, weit gefehlt. Es liest sich gut und fließt dahin, aber es kommt nie Spannung auf und selbst die Toten, Charaktere, die man teils schon sehr lange kennt, sterben so nebenbei ohne dass es wirklich weh tun würde und man ihnen nachtrauern würde.Aus der Serie ist irgendwie die Luft raus. Es werden Stereotype abgehandelt ohne dass sich die Charaktere weiterentwickeln, die Anrufe von Artemis Mutter, die wohl als Auflockerung gedacht waren, wirken deplaziert und peinlich und lassen Artemis noch mehr als Weichei erscheinen als er ohnehin schon ist. Es bleibt zu hoffen dass er durch die Behandlung seiner Krankheit wieder zu seinem teuflisch bösen Selbst findet.Es gibt am Anfang des Buches zwar eine kurze Zusammenfassung für diesen Band wichtiger Ereignisse, dennoch dürfte es für Neueinsteiger schwierig sein der Handlung zu folgen, denn es wird sehr häufig auf vorherige Ereignisse und Personen zurückgegriffen ohne diese zu erläutern und zu erklären.Die Reihe:1. Artemis Fowl2. Artemis Fowl: The Arctic Incident3. Artemis Fowl: The Eternity Code4. Artemis Fowl: The Opal Deception5. Artemis Fowl: The Lost Colony6. Artemis Fowl: The Time Paradox7. Artemis Fowl: The Atlantis Complex

  • TeensReadToo
    2018-10-28 15:54

    Artemis isn't right in the head. He's having a touch of OCD - talking in words of five or rearranging items on his desk. He's also feeling paranoid. Plus, he has an idea to save the world.After sending Butler off on a bogus mission, he meets the new commander, Foaly, and Holly Short to explain his latest idea in Iceland. Just before he demonstrates the new technology, a large space vehicle appears. It's one of Foaly's more brilliant designs, but now it's under someone else's control, and that someone is using it for deadly purposes. As they attempt to escape the area, Artemis is hit and undergoes a personality switch.Holly must hold everything and everyone together while trying to escape the situation and uncover the meaning behind their attack. Unfortunately, she could really use Artemis's crafty criminal skills, but for now she must deal with Orion. Can Artemis fight through the Atlantis Complex (a disease enabled by the combination of guilt and fairy magic) in time to help save the people he loves - and his mind?I love Artemis Fowl. He's such an evil genius but also a great character to root for. Right now, he's struggling with his past actions and feels tempted to turn to the good side. I'm not sure how I feel about that, but it's interesting to watch the struggle. I love the sidekicks of this book. I love the relationship between Butler and his sister and their crazy athletic ability to kick butt anytime, anywhere. I love Holly Short - she's feisty and sarcastic, always breaking the rules, and she has a good heart.I really can't wait to see what will happen next.Reviewed by: Jennifer Rummel