Read Einstein's Dreams: A Novel by Alan Lightman Online

einstein-s-dreams-a-novel

Now available New signed, boxed edition An imaginary re creation of Einstein s discovery of the nature of time, this novel takes us through the young patent clerk s many dreams depicting compelling conceptions of time....

Title : Einstein's Dreams: A Novel
Author :
Rating :
ISBN : 0679416463
ISBN13 : 978-0679416463
Format Type : EPub
Language : Englisch
Publisher : Pantheon 4 Januar 1993
Number of Pages : 398 Pages
File Size : 593 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Einstein's Dreams: A Novel Reviews

  • T. Müller
    2018-11-17 08:31

    Das Buch ist inspirierend. Es ist auf seine Weise einzigartig. Gerade mathematisch nicht sehr begabten Lesern wird das Buch eine Türe für die Relativität der Zeit öffnen. Allerdings finde ich nicht alle Kapitel gleichermassen überzeugend. Was Lightman nicht liefert, ist präzise Logik. Das möchte er aber auch gar nicht. Die Kapitel sind Träume. Würde man sie an präziser Logik messen, wären viele seiner Traumgeschichten fehlerhaft. Sehr gut gefallen haben mir zudem die Erzählungen über Einstein und seinen Freund Besso. Der Autor berichtet über viele Details der Schweizer Städte und Landschaft.

  • kpoac
    2018-11-13 04:45

    Alan Lightman (1948-) ist Astrophysiker und Professor an der MIT in Bosten. Dieses ist sein Romandebüt, eigentlich mehr ein Tagebuch von 30 Träumen, die er Einstein fiktiv zuschrieb, Träume über die Möglichkeiten der Zeit und ihre Metamorphosen. Träume, die die Zeit in ihren verschiedenen Zuständen betrachten, die die Zeit in verschiedenen Phänomenen denken und sie in ihrem Wesen zur Existenz des Menschen setzen. Einstein ist in Bern, nahe der Aare, mit Blick auf den Kirchturm und die große Uhr und mit Blick in die Bergwelt der Alpen.Zeit und ihre Physik, Zeit und die biologische Existenz, Zeit und Metaphysik, Zeit, die es nicht gibt, der Mensch als Eintags-Mensch, der nur eine Jahreszeit kennen kann, Zeit und der verplante Mensch in ihr, Zeit und der Zufall, Zeit und das Spontane, Zeit und die subjektive Bewegung und Empfindung, Zeit und Relativität, Zeit und Zaudern. Zeit und ......weiterträumen.Auf 2200 Meter Höhe las ich dieses Buch, sah auf die Bergwelt der Alpen. Jedoch keine Uhr, kein Glockenschlag, nur Stille, eine unendliche Langsamkeit und Weite, in ihr die Konstanz des schneebedeckten Matterhorns. Das Empfinden einer anderen Zeit und ihr Vergehen fand unerwartete Kongruenz in manchem Lightman Traum. Gerade hoch in den Bergen wird die Zeit und ihr "Es ist" subjektiv neu bestimmt. Man erfährt von Lightman, dass es unterschiedliche Welten gibt und in ihr jeweilige Wahrheiten, die nicht übereinstimmen. Träume eben. Eine Erinnerung an den Vers von Calderon aus: "Das Leben ist ein Traum". "Was ist Leben? Raserei! / Was ist Leben? Hohler Schaum, / Ein Gedicht, ein Schatten kaum! Wenig kann das Glück uns geben; / Denn ein Traum ist alles Leben / Und die Träume selbst ein Traum." Traum ist gewesen, was war, Traum ist das Leben, was kommt, im Erwachen erkennt man das Gute, so der Calderonsche Sinn und aus der Menge der Visionen und Träume blieb auch bei Einstein eine Vision, die aufgewacht sich in physikalische Wahrheit verwandelte.Lightman hat dem Leser eine sehr unterhaltsame Lektüre geschenkt, vor allem für diejenigen, die sich gern in das Was-wäre-wenn? Denken einlassen und daran die Wirklichkeit in ihrer subjektiven Form bedenken wollen. Ohne Formeln schafft hier ein Physiker den romantisch-philosophischen Blick auf die Zeit. Damit einen Anfang zum Denken und Phantasieren über die Zeit und ihr: Es war - Es ist. - Es wird.Phantasmen in der und über die Zeit sind inspirierend, solange sie nicht als "Flucht in Vergangenheit oder Zukunft die Wirklichkeit versäumen lässt". (Karl Jaspers). Mit Einstein sind neue Wirklichkeiten dazugekommen. Die Gedanken wirken zu lassen, das ist der Reiz dieses Tagebuchs. Wirkung erzeugt es als transzendierende Besinnung, als Chiffre des Seins und als Vergewisserung des Zeitunabhängigen oder des Ewigen in der Zeit.

  • MacLeod
    2018-10-30 07:41

    Eins der besten und poetischsten Bücher, die ich kenne. Habe schon etliche als kleines Geschenk vergeben.Kann ich nur wärmstens empfehlen.

  • M. Thomas
    2018-10-25 07:42

    Was würden Sie erwarten, wenn Sie ein Buch eines Astrophysikers vom Massachusetts Institute of Technologie in Boston lesen sollten? Vielleicht eine theoretisch wissenschaftliche Abhandlung für ein Fachpublikum oder eine Erklärung der Einsteinschen Relativitätstheorie für ein Laienpublikum. Weit gefehlt. Alan Ligthman, der Autor des Romans „Einstein’s Dreams“, versteht es in kurzen Kapiteln verschiedene Szenarien aufzuzeigen, in denen die Uhren anders gehen. Der Leser wird zunächst irritiert oder gar verwirrt ein, wenn Lightman ihn in eine Welt entführt, in der die Zeit sich im Kreise dreht und sich in der Zukunft alles wiederholt oder in eine andere Welt, in der die Zeit nicht messbar wäre, nicht synchron verlaufen würde, nicht stetig wäre. Wie sähe eine Welt aus, in der die Zeit rückwärts laufen würde, wie eine Welt, an der die Zeit an verschiedenen Orten mit unterschiedlicher Geschwindigkeit voranschreiten würde? Welche Auswirkungen auf die Menschen würden sich ergeben, wenn wir kein Gedächtnis hätten oder die Vergangenheit veränderlich wäre? Mit solchen und anderen Gedankenspielen bringt der Autor den Leser auf spielerische Art ins Grübeln.Fazit: eine kurzweilige Lektüre, die schmunzeln lässt und zum Nachdenken anregt.