Read Julias Geheimnis: Roman by Juliet Hall Online

julias-geheimnis-roman

Nach dem pl tzlichen Tod ihrer Eltern entdeckt Ruby ein Foto, das sie als Baby auf dem Arm einer fremden Frau zeigt Sp ter findet sie ihre Geburtsurkunde, auf der eine versp tete Registrierung vermerkt ist Als sie dann auch noch auf einen Brief st t, in der ihrer Mutter Unfruchtbarkeit attestiert wird, berschlagen sich in ihr die Fragen Ist sie vielleicht nicht das leibliche Kind ihrer Eltern Ruby forscht nach und erf hrt von einer alten Freundin, was einst geschah Eines kann aber auch diese ihr nicht beantworten wer ihre leiblichen Eltern sind Nur eine Frau k nnte ihr helfen Julia, eine Krankenschwester, die im Spanischen B rgerkrieg Buch ber die Verbrechen Francos f hrte und ihr Wissen nun, am Abend ihres Lebens, weitergeben will ...

Title : Julias Geheimnis: Roman
Author :
Rating :
ISBN : 3404271262
ISBN13 : 978-3404271269
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Bastei L bbe Bastei L bbe Taschenbuch Auflage 1 Aufl 2015 18 Juni 2015
Number of Pages : 544 Seiten
File Size : 793 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Julias Geheimnis: Roman Reviews

  • Bücher in meiner Hand
    2019-05-20 00:42

    Juliet Hall bleibt sich treu: Musik, Bilder, Maler und natürlich das obligate Saxofon tauchen auch in ihrem neuesten Roman auf. Das Saxofon erwartet mich bereits im dritten Satz und entlockt mir ein Grinsen. Ja, das Buch hat mich!Neu hingegen ist, dass die Geschichte, zwar wie immer auch in Dorset, aber anstatt zusätzlich in Italien, dieses Mal in Spanien und Fuertaventura spielt.Das Hauptthema des Buches sind die "ninos robados", die geraubten Kinder Spaniens während Francos Diktatur, wie man schon beim Buchbeschrieb erraten kann. Geschichtlich versierte Leser zumindest :-) Obwohl sich dieses Thema durchs ganze Buch hindurch zieht, bleibt es gleichbleibend spannungsreich. Sobald man denkt, eines der Rätsel sei nun gelöst, ergeben sich weitere.Ein ganz toller Roman zu einem leider sehr aufrüttelndem Thema. 5 Punkte!

  • Elke Brandenburger
    2019-06-03 07:02

    Ein Buch mit vielen Erzählsträngen. Ein Mädchen, das nach dem Tod ihrer Eltern feststellt, dass sie nicht deren leibliches Kind ist und sich auf die Suche nach ihrer leiblichen Mutter macht. Die Geschichte wie dieses Mädchen zu seinen Adoptivkindern kam. Eine Nonne, die im spanischen Bürgerkrieg in einer Geburtsklinik arbeitet und dort ungeheuerliche Dinge mitbekommt. Und zu guter Letzt eine Liebesgeschichte dieses Mädchen mit einem Spanier, hinterdem sich auch noch eine Geschichte verbirgt, die dann aber am Ende alle zusammenführt. Mir waren es am Ende zuviele Zufälle. Zudem bliebt der Inhalt leider ziemlich flach.Etwas enttäuscht war ich auch vom Inhalt an sich, denn aufgrund von Titel und der Buchbeschreibung hatte ich etwas anderes erwartet. Das Buch ließ sich zwar durch einen leichten Schreibstil prima lesen, hielt aber nicht das was es versprach...schade.

  • moerci88
    2019-06-06 05:37

    Super buch für zwischendurch. ...wie immer ein schöner juliet hall roman...konnte garnicht aufhören zu lesen...!spannend und ein klein wenig verwirrend und zum ende hin auf ein gutes finale aufgebaut

  • HEIDIZ
    2019-06-03 03:37

    Der Verlag Luebbe hat eine Reihe heraus gebracht, die mich reizte, weil die sechs Bücher genau meinem Genre zuzuordnen sind, welches ich gern lese – gerade jetzt in der Sommer- und Ferienzeit …Ich habe mit Juliet Halls Buch „Julias Geheimnis“ begonnen und möchte euch nun davon berichten, wie mir das Buch gefallen hat.Die Bücher sind allesamt im gleichen Format und ähnlichen Stil gehalten, sodass sie sich für die gemeinsame Aufbewahrung im Bücherschrank bestens eignen.Ruby hat plötzlich ihre Eltern verloren. Sie entdeckt ein Foto – auf dem sie selbst als Baby auf dem Arm einer Fremden zu sehen ist. Dann findet sie auch ihre Geburtsurkunde mit einer Registrierung - die nachträglich angefügt worden ist.Außerdem findet sie Unterlagen, die bestätigen, die dass die Frau, die sie bisher für ihre Mutter hielt, unfruchtbar war. Sie kann nicht die leibliche Tochter ihrer Eltern sein.Wer kann ihr bei der Suche nach ihren richtigen Eltern helfen?Mehr möchte ich gar nicht verraten …Die Nonne Julia spielt dann noch eine große Rolle – aber lest selbst !!!Das Buch ist für mich spannungsintensiv und lebendig geschrieben. Man fühlt sich sofort in die Handlung versetzt und kann mit den Figuren, die sehr detailliert beschrieben sind, mitfühlen.Man erhält einen Blick in Spaniens Historie und mir hat die Art, wie die Autorin ihre Idee umsetzte, gut gefallen. Ich konnte gut am Inhalt bleiben und habe mit Interesse die Geschichte verfolgt.Leseprobe:„Es ist ein neues Gesetz, ein gutes Gesetzt“, hatte Dr. López ihr erklärt, als sie deswegen Zweifel angemeldet hatte. „Es gewährleistet, dass unsere Jugend die richtige ideologische Erziehung erhält. Unsere Kinder werden erzogen, Gott zu lieben. Sie wachsen in der rechten Art auf, in der einzigen, in der ein Spanier erzogen werden sollte, in Seinem Namen.“ …Ich empfehle das Buch, da es vielseitig und abwechslungsreich ist, weil die spanische Geschichte eingebunden ist und Spannung entsteht und gehalten wird. Ich wollte unbedingt wissen, wie alles zusammenhängt und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Der Aufbau ist klug und die Schreibweise lebendig – alles so, wie ich es mir wünsche …

  • Buchmomente
    2019-05-28 01:47

    Das Buch erzählt die Geschichte von Ruby, welche nach dem Tod ihrer Eltern feststellt das sie adoptiert ist.Dann gibt es noch die Geschichte um die Nonne Julia, welche ein "dunkles Geheimnis" verbirgt.Mein Fazit:Als ich den Klappentext gelesen habe war ich sofort begeistert und dachte mir "Das musst Du lesen!".Leider hat sich diese Euphorie während des Lesens etwas gelegt.Häufig war mir die Erzählweise zu schleppend und langatmig.Auch die Geschichte an sich fand ich dann lange nicht so unterhaltsam und spannend wie erwartet. (Obwohl das Hauptthema schon interessant ist!)Insgesamt hatte ich Probleme damit eine wirkliche Beziehung zu den Hauptcharakteren aufzubauen, was wirklich Schade war, denn diese lernt man auf fast 550 Seiten gut kennen.Ich würde dieses Buch also nicht umbedingt weiterempfehlen weil es mich nicht so mitgerissen hat.