Read Stern ohne Himmel: Roman by Leonie Ossowski Online

stern-ohne-himmel-roman

In den letzten Kriegstagen findet eine Clique von Jugendlichen in einem zerbombten Haus ein Nahrungsmitteldepot Sie verteidigen diesen lebensrettenden Schatz gegen eventuelle Mitwisser Doch schon bald wird ihr Geheimnis von jemand anderem entdeckt Die Jungen m ssen sich entscheiden, ob sie ihn anzeigen oder verstecken wollen Abiram, Jude, 15 Jahre alt, aus dem Konzentrationslager entflohen F r ihr Gesamtwerk erhielt die Autorin den Schiller Preis der Stadt Mannheim....

Title : Stern ohne Himmel: Roman
Author :
Rating :
ISBN : 3453029283
ISBN13 : 978-3453029286
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Heyne Verlag 1 M rz 1989
Number of Pages : 176 Seiten
File Size : 587 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Stern ohne Himmel: Roman Reviews

  • Gregory Moiselwitz
    2019-02-27 05:52

    …. werden in der Geschichte m. E. zu stark polarisiert. Wir wissen heute, dass sich sehr viele Menschen zumeist in Grauzonen bewegt haben. Bedenkt man aber, dass Frau Ossowski die Vorlage für dieses Buch nicht lange nach dem Krieg erstellt hat, kann man den Roman als aufschüttelnd und mahnend begreifen.

  • Fan
    2019-03-15 02:41

    Der Roman ist sehr gut: Die Qualität ist sehr gut (Bindung). Der Inhalt ist packend geschrieben, das Verständnis des Inhalts mach keine Probleme, es ist kurzweilig geschrieben und geeignet ab Klasse 7. Aber auch für Erwachsene ist das ein spannendes Buch, das garantiert keine Langeweile aufkommen lässt.

  • stephan79
    2019-03-14 05:37

    Das Buch schildert die damalige Zeit, verpackt in einer realistischen Geschichte. Einzig ein Punk Abzug für die Fülle an Charakteren, die für die Geschichte fast etwas zu viel sind.

  • Amazon Customer
    2019-03-18 01:46

    Dieses Buch habe ich in kürzester Zeit verschlungen! Meiner Meinung nach eine Pflichtlektüre, weche schonungslos die Schwächen der Gesellschaft aufzeigt!

  • Schoolmestersche
    2019-02-21 02:29

    Dies ist ein wichtiges Buch, um unsere Geschichte zu verstehen - für junge Menschen verständlich geschrieben. Das sollten viele lesen.

  • Ole
    2019-02-23 00:35

    Ich bin Fan von Büchern von Leonie Ossowski. Und auch wenn ich finde, dass es bessere Bücher von ihr gibt (bspw. "Espenlaub"), so ist doch auch "Stern ohne Himmel" ein sehr gut geschriebenes Buch über den zweiten Weltkrieg. Eine Clique von Freunden hat einen "essbaren Schatz" in einem Keller gefunden, in dem es Würste, Speck und Dosenessen en masse gibt. Sie verteidigen diesen Schatz gegen jeden und wahren alle zusammen das Geheimnis dieses Verstecks. Bis eines Tages ein junger Jude auftaucht, den sie dort erwischen und erst einschließen und später verstecken. Über diesen Juden und wie man mit ihm "umgehen" soll, zerfällt die Gruppe von Freunden in diejenigen, die für die Rettung des Juden sind, und denjenigen, der für das Verpfeifen des Jungen ist. Die Lehrer und Leiter der Schule der Jungs und der Vater der Freundin der Jungs helfen bzw. torpedieren die Rettung des Jungen zusätzlich. Auch wenn es natürlich um das Leben im zweiten Weltkrieg geht und das Bild, das selbst junge Menschen von Juden haben, so geht es in diesem Buch in erster Linie um das Verhältnis der Freunde untereinander und das Verhältnis der Erwachsenen untereinander und mit den Kindern. Wie sich Fronten bilden und die Jungs ein gutes Gespür dafür haben, wer ihnen hilft und wer nicht. Interessant ist auch, dass der Hauptdarstellende Junge eifersüchtig auf den Juden ist, weil seine Freundin sich für ihn einsetzt und er das Gefühl hat, er wird von dem Juden verdrängt. Trotzdem will er ihm helfen!Mich hat das Buch zu keinem Zeitpunkt gelangweilt. Im Gegenteil: Es ist kurzweilige Unterhaltung, mit einigen Wendungen und unerwarteten Ereignissen und Verhaltensweisen. Die Schreibweise von Leonie Ossowski ist wie immer sehr ansprechend, keine zu verschnörkelte Sätze, auf den Punkt, die Unterhaltungen beleben die Geschichte, die Schriftstellerin verliert sich nicht in Unwichtigkeiten und Nebensächlichkeiten, die Charaktere kommen einem nahe und man kann sich in den einen oder anderen hineinversetzen und andere Charaktere sind einem total fremd (sollen sie ja auch sein).Ich bin zwar kein Lehrer für Jugendliche (sondern für Erwachsene), könnte mir aber gut vorstellen, dass "Stern ohne Himmel" gut für den Unterricht mit Jugendlichen und älteren Kindern, die bereits über Vorwissen in Bezug auf den Holocaust und den zweiten Weltkrieg verfügen, geeignet ist. Da es vor allem das Verhältnis der Jugendlichen untereinander und ihre unterschiedliche Einstellung zur Rettung des Juden beleuchtet, dürfte es sich gut eignen für Diskussionsrunden. Auch die Tatsache, dass die Jungen und das Mädchen mutiger sind als manch Erwachsener in der Geschichte ist nicht nur bemerkenswert, sondern auch interessant für Jugendliche der heutigen Zeit. Ohne mit dem erhobenen Zeigefinger zu mahnen, schafft es Leonie Ossowski, dass man sich als Erwachsener fragt, wäre ich auch so mutig gewesen wie die Jungs/das Mädchen, die wild entschlossen sind, den jungen Juden zu retten. Oder haben es Kinder vielleicht sogar "leichter" solche Entscheidungen zu treffen, weil sie nicht so sehr an die möglichen, negativen Folgen denken und sich deren Ausmaß nicht so ausmalen können wie Erwachsene?! Aber in der Geschichte gibt es ja auch Erwachsene, die den Mut haben. Es gäbe also in Schulklassen viel, worüber man sprechen könnte!Um den anderen Büchern von Leonie Ossowski gerecht zu werden, vergebe ich trotzdem "nur" vier Sterne. Denn dies ist nicht ihr stärkstes Buch.

  • Schaffrath Lothar Georg
    2019-02-25 06:56

    nicht immer leicht verstaendlich - zu eingewickelt geschrieben - zu viele unbekannte namen - es ist halt ein Roman - braucht man nicht haben

  • Sonnenschein
    2019-02-28 03:32

    Alles super, bin sehr zufrieden. Bin noch nie enttäuscht worden. Allerdings finde ich es doof, gezwungenermaßen so viel schreiben zu müssen , um eine Bewertung abzugeben.