Read Blutsbrüder: Die Rom-Serie 13 - Roman by Simon Scarrow Online

blutsbrder-die-rom-serie-13-roman

Der Kampf f r Rom geht weiter Britannien, A D 52 Pr fekt Cato und Centurio Macro, die besten K mpfer der Legion, f hren ihre Mannen weiter im Kampf gegen die einheimischen St mme unter dem m chtigen Anf hrer Caratacus Moral und St rke der r mischen Truppen sind durch unausgesetzte Attacken ausgeh hlt In dieser verzweifelten Situation w hlen Cato und Macro den direkten Angriffsweg ohne R cksicht auf Verluste Doch innerhalb ihrer R nge gibt es einen Verr ter Die beiden r mischen Blutsbr der m ssen nicht nur gegen Caratacus, sondern auch um ihr Leben k mpfen ...

Title : Blutsbrüder: Die Rom-Serie 13 - Roman
Author :
Rating :
ISBN : 3453471385
ISBN13 : 978-3453471382
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Heyne Verlag 11 Januar 2016
Number of Pages : 592 Seiten
File Size : 874 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Blutsbrüder: Die Rom-Serie 13 - Roman Reviews

  • Amazon Kunde
    2018-11-22 08:17

    Ich schließe mich im großen und ganzen den vorherigen Rezensionen an: wer die anderen Bücher der Rom-Serie kennt, hat hier seine Freude. Auch ich habe mit Spannung auf das Erscheinen dieses neuen Titels gewartet und wurde, jedenfalls inhaltlich, nicht enttäuscht. Trotzdem gibt es hier einiges zu kritisieren, was in früheren Büchern, v.a. den Teilen, die nicht in Britannien spielen, weniger unangenehm auffiel.Wie gewohnt schildert Simon Scarrow sehr bildhaft und detailreich das Leben (und Sterben) in den Feldzügen der Römischen Armee. Auf Dauer wiederholen sich dabei leider viele Detailschilderungen im Schlachtgeschehen. Wenn man die Rom-Serie kennt, kann man bei den Erzählungen von Aufmarsch, Vormasch, Kampfgeschehen, Zweikämpfen, etc. etliche Seiten überspringen weil man die gleichen Sätze in früheren Büchern schon mehrfach gelesen hat. Mit fortschreitendem Alter der Serie würde ich mir hier ein wenig mehr Konzentration auf die Entwicklung der politischen Hintergrundgeschichte sowie der Nebenschauplätze wünschen und könnte dafür gerne auf etwa 100 Seiten "Schlachtengetümmel" verzichten, denn das wird auf Dauer etwas langweilig...Dabei ist hier die Rahmenhandlung schon wesentlich stärker entwickelt als im letzten Band (die "Blutkrähen"), weshalb "Blutsbrüder" auch umfangreicher ist. Trotzdem könnte man, nach nunmehr 13 Bänden, den Fokus noch etwas stärker auf die sich zuspitzende politische Lage und die Rolle der darin verwickelten Personen richten und dafür die versatzstückartig immer wieder eingebaute "Action" etwas zurückfahren. Wer die Rom-Serie kennt, möchte v.a. wissen, wie sich die Geschichte weiterentwickelt, und nicht zum zwanzigsten Mal auf vielen Seiten lesen, wie die Legionäre in Formation vorrücken und ihre Gegner mit dem Schild umstoßen, sie niederstechen, ihnen die Gliedmaßen zertrümmern, etc...Dabei wäre vielleicht ein Ortswechsel hilfreich, denn der Britannienfeldzug mit der ewigen "Schnitzeljagd" auf den Spuren des Caratacus, wurde als Kulisse der Handlung inzwischen etwas überstrapaziert.Enttäuscht hat mich die stellenweise schlampige Übersetzung sowie das mangelhafte Lektorat. Alle vier bis fünf Seiten stolpert man über einen groben Übersetzungs-, Logik- oder Flüchtigkeitsfehler, was den Lesefluss behindert und die Gedanken vom eigentlichen Stoff abschweifen lässt. Da die Originalausgabe bereits 2014 erschienen ist und der Übersetzer schon mehrere Rom Bücher übersetzt hat, ist es mir ehrlich gesagt ein Rätsel, wie der Verlag eine solch fehlerstarrende Erstausgabe auf den Markt bringen kann, das ist wirklich schade und wird dem Autor nicht gerecht.Mein Fazit: Es wird wieder höchste Zeit für einen Band, der nicht in Britannien spielt, denn dieser Handlungsstrang hat sich meiner Meinung nach erschöpft bzw. braucht eine Pause. Die besten, weil abwechslungsreichsten und spannendsten, Geschichten waren bisher diejenigen, die nicht mit dem Britannienfeldzug in Verbindung stehen (die Bände 6 bis 11). Davon abgesehen sollte der Heyne Verlag dringend an seinem Lektorat arbeiten, damit sich der Leser im nächsten Band wieder auf den Stoff konzentrieren kann und nicht ständig im Geiste die Übersetzungs- und Logikfehler im Text korrigieren muss.

  • W.S.
    2018-12-04 11:58

    Als absoluter Fan der Serie und ihrer Protagonisten gibtes wieder 5 Sterne. Die hat der Inhalt auch verdient. Die Geschichte ist spannend und stimmig. "Ja, so könnte es gewesen sein." denkt man immer wieder. Dafür ist der Text teilweise handwerklich unsauber: ein Zenturio wird nahc einer Zeile zum Obertribun, die Legionäre lassen ihre Pila im Lager, damit kurz darauf die Standarte über den Speerspitzen blitzt, Namen werden vertauscht. Um nur einige Beispiele zu nennen. Entweder hat Scarrow schnell einen rausgehauen oder Übersetzer und/oder Lektor haben geschlampt. Es fällt auch auf, daß die bisher jedem Roamn voran gestellte Erklärung des Legionsaufbaus erstmals ans Ende gesetzt ist. Treue Leser benötige diese zwar nicht mehr, doch macht sie am Ende keinen Sinn. Auch fehlt diesmal das Nachwort des Autors. Hoffentlich wird der nächste Band, der sich schon inhaltlich andeutet, wieder handwerklich sauberer.

  • Valerian
    2018-11-09 07:56

    Wie von Scarrow zu erwarten ist auch sein 13ter Band ein in sich durchaus ansprechender und interessant geschriebener Teil.Ein neuer Teil der Romserie eben. Wie zu erwarten.Das ist aber leider auch das Problem, er ist wie zu erwarten, große Überraschungen sucht man vergebens.Ich persönlich hoffe darauf, dass Scarrow sich mal wieder einem neuen Schauplatz zuwendet.Pax vobiscumValerian

  • Dyphaloh
    2018-11-29 12:15

    Unter dem Aspekt betrachtet, dass hier die Freundschaft zwischen Cato und Macro thematisiert wird und das Umfeld,in welchem diese leben, hat der Autor einen spannenden Abriss der Geschichte des römischen Reichs, insbesondere der Befestigung sowie Verteidigung der besetzten Gebiete aus der Sicht dieser mititärischen Experten geliefert. Dass hier keine Überhelden beschrieben werden, macht Cato wie Macro sympathisch und es fällt einem nicht schwer, sich in diese hineinzuversetzen, um teilzuhaben an deren Erlebnissen.

  • Jürgen
    2018-11-25 15:10

    Blutsbrüder,Die Rom-Serie-Roman hat mir außerordentlich gut gefallen.Alle die gerne historische Romane lesen sind bestens bedient.Ich beabsichtige mir auch die folgenden Bände zu bestellen. Danke

  • Mikka Talvi
    2018-11-20 15:03

    Flüssig und spannend geschrieben. Trotz kriegerischem Inhalt des Romans bleibt die Erzählung durchaus lesenswert. Nebenbei vermittelt der Text Einblicke in die römische Armnee und ihrer Organisation.

  • wekla
    2018-12-07 12:14

    Spannende Lektüre, mit glaubhafter Beschreibung der damaligen Situation der Machtverhältnisse und Lebenssituation der Soldaten.

  • neuercaesar
    2018-11-09 14:09

    Simon Scarrow ist ein Autor der historische Hintergründe in einen packenden und spannungsgeladenen Roman verpacken kann. Sehr lesenswert nur zu empfehlen !