Read Die rote Olivetti: Mein ziemlich wildes Leben zwischen Bielefeld, Havanna und dem Himalaja by Helge Timmerberg Online

die-rote-olivetti-mein-ziemlich-wildes-leben-zwischen-bielefeld-havanna-und-dem-himalaja

Helge Timmerberg war nie ein Pauschaltourist Schon fr h bereiste er L nder, von denen andere nur tr umen, traf Menschen, denen andere nie begegnen Und er schrieb dar ber packende Reportagen und B cher, farbig, voller Humor und ohne Tabus In seiner Autobiografie schildert er nun seine Anf nge als Journalist in Bielefeld und die Jahre danach, in denen er f r Playboy und stern schrieb, und berichtet ungeschminkt von den Exzessen seiner goldenen Jahre in Havanna Wir werden Zeuge seines tiefen Drogenabsturzes und erleben mit, wie er auf einer Reise durch den Himalaja sein Leben wiederfindet....

Title : Die rote Olivetti: Mein ziemlich wildes Leben zwischen Bielefeld, Havanna und dem Himalaja
Author :
Rating :
ISBN : 3492310877
ISBN13 : 978-3492310871
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Piper Taschenbuch 3 April 2017
Number of Pages : 240 Seiten
File Size : 870 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die rote Olivetti: Mein ziemlich wildes Leben zwischen Bielefeld, Havanna und dem Himalaja Reviews

  • Umpitumili
    2018-11-21 12:00

    und bin anderer Meinung als einige Rezensenten, die dem Buch nicht so viel abgewinnen können. Möglicherweise liegt es an einer verkehrten Erwartungshaltung. Vergleichte man Helge Timmerbergs Bücher mit Bildern, dann wäre die Handlung nicht das Motiv, sondern der Rahmen. Was man auf den Bildern sieht, ist Sprache. Zugegeben, er quatscht dieses Mal viel über sich selbst und es fehlen die ganz krassen Geschichten von Begegnungen mit Mafiabossen, Nahtoderfahrungen im Angesicht wilder Tiere, etc. Aber das ist eigentlich gut, denn es lenkt nicht so sehr vom Wesentlichen ab (auch wenn ich seine Abenteuergeschichten natürlich mag).Sinngemäß schreibt Timmerberg in einem seiner früheren Bücher: "Wer schreibt, ohne zu verdichten, schreibt scheiße" und Die rote Olivetti ist sein kohärentestes und dichtestes Buch. 240 Seiten Ekstase. Sollte ich irgendwann gefragt werden, ob ich schon mal bewusstseinserweiternde Drogen zu mir genommen habe, müsste ich dieses Buch angeben. Für mich sein bis dato bestes Werk und - hey, - die anderen waren schon verdammt gut.

  • ichnurich
    2018-11-14 14:04

    "DIE ROTE OLIVETTI" ist das erste Buch, das ich von Helge Timmerberg gelesen habe und es hat mich durchaus unterhalten. Seine unkonventionelle Art zu leben und zu schreiben schupst einen selbst mal wieder von der eigenen Couch runter und motiviert zum Er-leben. Danke!

  • sarah
    2018-11-05 11:53

    ... wird auch dieses Buch verschlingen, da es eine Erzählung aus einem sehr bewegten Leben ist.Von mir eine ganz klare Kaufempfehlung.

  • Cajel
    2018-11-03 17:48

    Zurücktauchen in eine Zeit, in der ich auch ähnlichen Alters war! Hoher Wiedererkennungswert. Gut zu lesen, Buch, das süchtig macht, weiterlesen zu wollen ... Hätte gerne gewusst, wie es zum Schluss weitergeht!

  • mack-o-mercy
    2018-11-06 11:52

    Ein - wie ich persönlich finde - sehr guter Timmerberg, mit allem was dazu gehört. Muss man mögen. Ich finde ihn klasse.

  • Amazon Kunde
    2018-10-22 18:01

    Kannte vorher Helge Timmerberg gar nicht, war umso erfreuter, daß ich ein sehr interessantes u spannendes Buch lesen konnte u hab mir auch gleich zwei weitere Bücher von ihm besorgt. Empfehlenswert! :-)

  • maxwalter
    2018-10-25 14:11

    Gut geschrieben. Man lebt mit und erfährt viel über die bereisten Länder. Andere Länder andere Sitten, es hat auch eine gewisse Komik und Verschlagenheit.

  • Mac
    2018-11-15 16:15

    Ich habe fast alle Bücher von Timmerberg - ungesehen - gekauft. Der Mann schreibt einfach großartig, er ist furchtlos, abenteuerlustig und kann aus absurden Erlebnissen noch absurdere aber wundervoll zu lesende Geschichten machen. Insofern: Timmerberg ist mein Held. Die Biografie fällt allerdings deutlich ab. Es ist eben ein Unterschied, ob er aus einer Situation, in der er gerade mehr oder weniger unkontrolliert herumstrudelt, einen Text macht oder ob er sich in aller Ruhe überlegen kann, wie das damals alles so war.Timmerberg sagt selbst, dass er am besten ist, wenn Dinge schief laufen, wenn etwas (oder alles) danebengeht, wenn der Druck hoch und höher wird. Während er seine Biografie schrieb, war es wahrscheinlich recht gemütlich, Glas Rotwein, Beine hoch, kein Stress. Stellenweise blitzt seine alte Form auf und man merkt, dass ihn etwas wirklich interessiert hat. Aber zum Großteil plätschert er dahin, alles ganz nett, aber auch nicht nötig. Wer alles von ihm hat (wie ich) kauft wohl auch die rote Olivetti. Alle anderen sind mit seinen (Reise)Reportagen weit besser bedient.