Read Wissensbewertung in Unternehmen: Bilanzieren von intellektuellem Kapital by Prof. Dr. Wladimir Bodrow Online

wissensbewertung-in-unternehmen-bilanzieren-von-intellektuellem-kapital

In dieser Verffentlichung wird dargestellt, wie bisher nichtbilanzierbare Werte anhand verschiedener Modelle sichtbar und messbar gemacht werden Dazu werden unterschiedliche erprobte Verfahren vorgestellt und deren Einsatzmglichkeiten beschrieben Anhand eines Fallbeispieles wird erklrt, wie sich Wissenskapital sinnvoll messen, bilanzieren und nutzen lsst, um auf diese Weise das immaterielle Vermgen des Unternehmens zu steigern....

Title : Wissensbewertung in Unternehmen: Bilanzieren von intellektuellem Kapital
Author :
Rating :
ISBN : 3503074899
ISBN13 : 978-3503074891
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Erich Schmidt Verlag GmbH Co 10 Oktober 2003
Number of Pages : 151 Seiten
File Size : 572 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Wissensbewertung in Unternehmen: Bilanzieren von intellektuellem Kapital Reviews

  • Karl-Josef Kluge
    2019-08-30 10:53

    Ja, in Unternehmen wird der Verwertung von Wissen bzw. Wissenskapital zu wenig Beachtung geschenkt, obwohl sich unternehmerisches Wissen unzweifelhaft zum entscheidenden Wertschöpfungsfaktor etabliert hat. Ursache sind fehlende oder ungeeignete Bewertungssysteme. Die Autoren führen mich in eine Thematik ein, die eine Orientierungshilfe zur Messung und Bewertung "von nicht bilanzierten Werten in Unternehmen" aufzeigt. Umgesetzt haben sie ihr Vorhaben wie folgt:Sie erarbeiten Grundlagen von Wissenskapital und bestimmen das relevante Umfeld, stellen neue Möglichkeiten zur Wissensbewertung aus betriebswirtschaftlicher Sicht vor, beleuchten die von ihnen angeführten Modelle kritisch und arbeiten Gemeinsamkeiten und Unterscheidungen heraus. Ihre Praxisbeispiele, anhand einer Schritt für Schritt nachvollziehbaren Vorgehensweise mitzuvollziehen, fiel mir aufgrund von ¾ Wissen nicht leicht. Die Chance zum Erstellen einer ersten Wissenbilanz steht mir jetzt bevor. Die Autoren erreichten in mir ein Aufgreifen ihrer Ideen in Bezug auf die von ihnen aufgeführten Bewertungskonzepte.Ich bin derselben Überzeugung wie die Autoren: Der „wahre" Wert eines Unternehmens besteht mittlerweile bis zu 90 % aus immateriellem Vermögen. Das Wissen der Mitarbeiter, die Qualität der Kundenbeziehungen, das organisatorische Wissen und die Innovationsfähigkeit bilden diese immateriellen Werte jedes Unternehmens. Außerdem bilden dieselben das Wissenskapital und Kompetenzkapital eines jeden Unternehmens.Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:- Grundlagen und Begriffsbestimmungen- Unternehmensressource „Wissen'- Bewertungssysteme- Wissenskapital- Möglichkeiten der Wissensbewertung- Der Informationskoeffizient von Pulic- Die Balanced-Scorecard von Kaplan/Norton- Der große IC-Navigator von Edvinsson- Systematisierung der Bewertungsansätze- Auf dem Weg zur Wissensbilanz- Resümee und AusblickeFür die erew BIBLIO-KOM Dr. Karl-J. Kluge