Read Gewalt: Eine neue Geschichte der Menschheit by Steven Pinker Online

gewalt-eine-neue-geschichte-der-menschheit

Das inspirierendste Buch, das ich je gelesen habe Bill GatesDie Geschichte der Menschheit eine ewige Abfolge von Krieg, Genozid, Mord, Folter und Vergewaltigung Und es wird immer schlimmer Aber ist das richtig In einem wahren Opus Magnum, einer gro angelegten Gesamtgeschichte unserer Zivilisation, untersucht der weltbekannte Evolutionspsychologe Steven Pinker die Entwicklung der Gewalt von der Urzeit bis heute und in allen ihren individuellen und kollektiven Formen, vom Verpr geln der Ehefrau bis zum geplanten V lkermord Unter R ckgriff auf eine F lle von wissenschaftlichen Belegen aus den unterschiedlichsten Disziplinen beweist er zun chst, dass die Gewalt im Laufe der Geschichte stetig abgenommen hat und wir heute in der friedlichsten Epoche der Menschheit leben Diese verbl ffende Tatsache verlangt nach einer Erkl rung Pinker sch lt in seiner Analyse sechs Entwicklungen heraus, die diesen Trend beg nstigt haben, untersucht die Psychologie der Gewalt auf f nf innere D monen, die Gewaltaus bung beg nstigen, benennt vier Eigenschaften des Menschen, die den inneren D monen entgegenarbeiten und isoliert schlie lich f nf historische Kr fte, die uns heute in der friedlichsten Zeit seit jeher leben lassen Pinkers Darstellung revolutioniert den Blick auf die Welt und uns Menschen Und sie macht Hoffnung und Mut Pinkers Studie ist eine leidenschaftliche Antithese zum verbreiteten Kulturpessimismus und dem Gef hl des moralischen Untergangs der Moderne Der Spiegel Steven Pinker ist ein Top Autor und verdient all die Superlative, mit denen man ihn berh uft New York Times Die Argumente von Steven Pinker haben Gewicht Die Chance, heute Opfer von Gewalt zu werden, ist viel geringer als zu jeder anderen Zeit Das ist eine spannende Nachricht, die kontr r zur ffentlichen Wahrnehmung ist Deutschlandfunk Steven Pinker ist ein intellektueller Rockstar The Guardian Der Evolutionspsychologe Steven Pinker gilt als wichtigster Intellektueller S ddeutsche Zeitung Verflucht berzeugend Hamburger Abendblatt...

Title : Gewalt: Eine neue Geschichte der Menschheit
Author :
Rating :
ISBN : 3596192293
ISBN13 : 978-3596192298
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : FISCHER Taschenbuch Auflage 3 16 Mai 2013
Number of Pages : 1216 Seiten
File Size : 666 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Gewalt: Eine neue Geschichte der Menschheit Reviews

  • Horst Dieter Sihler
    2018-11-02 12:46

    „Gewalt“ von Steven PinkerEin phantastisches Buch, das „Hoffnung und Mut“ macht, und erklärt, warum die Gewalt abnimmt in der Menschheitsgeschichte.„Why violence has declined“ (Originaltitel). Aber der Gebrauch wird dem Leser schwer gemacht. Ich rede nicht von der digitalen Kindle-Auflage, wo die Kapitel-Angaben ohnehin immer nutzlos und absurd sind. Ich habe sofort das über-1000-seitige Taschenbuch gekauft, in der Hoffnung, dort ausführliche Inhaltsangaben zum Nachschlagen zu finden, aber auch da sind die Kapitel-Angaben spärlichst und mißverständlich, wenn von Dämonen und Engeln die Rede ist.Warum vernachlässigt der Fischer-Verlag (wie auch andere Verlage) diese wichtige Aufgabe, auf einen Blick Klarheit und Überblick über ein wesentliches Buch zu verschaffen, das nicht sofort ausgelesen wird, sondern als ständiges Nachschlagewerk für Fakten, Statistiken und Zitate dienen kann und soll und wird. Man sollte das in den nächsten Auflagen und Ausgaben besser lektorieren.Horst Dieter Sihler

  • Thomas W
    2018-10-31 18:54

    Inhaltlich kann ich den anderen Positiv-Rezensenten zustimmen, es gibt dem nicht mehr viel hinzuzufügen, mir hat das Buch sehr gut gefallenAllerdings stört mich die hohe Materialfülle an empirischen Beispielen, die sich teilweise wiederholen, es ist dadurch etwas unstrukturiert. Der Autor hätte das Buch aus meiner Sicht etwas kürzer und stringenter schreiben können

  • Alexandra Wallner
    2018-11-19 14:05

    Dieses Buch liest sich spannend wie ein Krimi, es ist unterhaltsam geschrieben, so dass es leicht fällt, das viele Wissen in den Kopf - und das Herz zu bekommen. Und nebenbei kann mit dem dicken Wälzer auch noch seinen Bizeps trainieren.

  • Tobias S.
    2018-11-08 14:56

    Absolut interessant - ein Thema, für das sich jeder interessieren sollte. Es öffnet ganz neue Diskussionsthemen und Möglichkeiten worüber sich die Denker wie auch die Gesellschaft den Kopf zerbrechen könnten.

  • Amazon Kunde
    2018-11-07 19:13

    Im ersten Teil des Buches wird aufgezeigt, wie in verschiedenen Bereichen (Kriege, Morde, Gewalt gegen Frauen, Gewalt gegen Minderheiten, Bestrafungsmethoden, Gewalt gegen Tiere, ...) es im Lauf der Menschheitsgeschichte tendenziell zu einer Abnahme der Gewalt gekommen ist. Im zweiten Teil des Buches geht Pinker darauf ein, was überhaupt den Menschen zum Gewalttäter werden lässt und was die möglichen Ursachen für die relativ steigende Friedlichkeit der Menschen sein könnten. Was das Buch besonders spannend macht, sind die immer wieder hochinteressanten Beispiele aus Geschichte und Forschung, die der Autor beschreibt.Das Buch hat seine Kritiker, nicht nur hier in den Rezensionen. Ich habe den Eindruck, dass diejenigen, die das Buch nicht mögen, einfach sehr davon überzeugt sind, dass "alles immer schlimmer wird". Vieles davon nimmt Pinker jedoch im Buch selber vorweg. Er weist explizit darauf hin, dass einige Entwicklungen noch nicht sehr sicher sind, aber dass man zumindest hoffen darf. Eine Replik auf seine Kritiker gibt Pinker übrigens auf seine Webseite in dem Artikel "Response to the Book Review Symposium". Wer sich von den 1-Sterne-Rezensionen verunsichert fühlt, sollte das Buch trotzdem lesen und entscheiden, wie überzeugend dort argumentiert wird. Auch wer Pinker am Ende nicht in allem zustimmen möchte, wird dennoch das Buch mit großem intellektuellem Gewinn gelesen haben.

  • Walter
    2018-10-24 14:06

    Der Autor legt umfangreich dar, dass die Anwendung von Gewalt in menschlichen Gesellschaften seit langem zurück geht. Das klingt aufs erste wie ein böser Witz, wenn man das 20.Jh mit zwei Weltkriegen bedenkt. Doch tatsächlich sind die Opferzahlen der Weltkriege im Vergleich zur damaligen Weltbevölkerung bei weitem nicht das mörderischte Ereignis der menschlichen Geschichte. Doch es geht nicht nur um Kriege sondern generell alle Gewaltausübung von Mord bis Gewalt gegen Minderheiten, Frauen oder auch Tiere. In allen Bereichen sind deutliche Rückgänge feststellbar und Gewalt wird zunehmend weltweit geächtet. Und wir leben heute in der friedlichsten Epoche der Geschichte. Es gibt also sehr wohl Fortschritte, auch wenn deren Wege oft verschlungen sind.

  • Rahel
    2018-11-21 15:02

    Seine Hauptheses das sich Gewalt im Verlauf der Jahrhunderte zurückentwickelt bzw. weniger geworden ist, lässt sich anfangs schon nachvollziehen wird aber im Verlauf der Lektüre deutlich. Die Gliederung ist übersichtlich und nachvollziehbar und er begründet auch weshalb er manchen Thema mehr Raum in seinem Buch gibt als anderen. Die Statistiken sind meist erläutert und er greift auch immer wieder auf diese zurück. Meine persönliche Meinung sind es in manchen Kapiteln etwas zu viele Statistiken und brachte mich ein wenig durcheinander, aber das ist wahrscheinlich Geschmacksache. Ansonsten würde ich noch sagen wollen, das Pinkert dieses Thema und auch seine These sehr deutlich macht und es auch wenn es eine lange Lektüre ist trozdem spannend ist.

  • Boguth
    2018-11-06 12:47

    Ok, es ist ein wirklich umfangreiches Werk, aber nie hat man das Gefühl, dass man es bis zum Ende nicht schafft. Es ist super geschrieben, liest sich sehr gut, überhaupt nicht trocken, trotz etlicher wissenschaftlicher Fakten. Viele Aha- Momente habe ich gehabt und mir sind Dinge bewußt geworden, die ich so noch nicht wusste. Gerade in der heutigen Zeit, in der Gewalt ein dominierendes Thema in den Medien und gesellschaftspolitisch ist, ein sehr wichtiges und empfehlenswertes Buch !