Read Tagebuch eines Zen-Lehrlings by Sato Giei Online

Title : Tagebuch eines Zen-Lehrlings
Author :
Rating :
ISBN : 3608911413
ISBN13 : 978-3608911411
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Klett Cotta Auflage 1., Aufl April 2003
Number of Pages : 209 Pages
File Size : 598 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Tagebuch eines Zen-Lehrlings Reviews

  • Ana Steinmann
    2018-10-22 18:03

    Besten Dank an Buntschuh für die Zusendung des Buches;es ist makellos angekommen in Sao Paulo / Brasilien (!),sehr schön (und herzig) und professionell eingepackt,und ich freue mich extrem, dieses Buch in meiner privaten Bibliothek haben zu dürfen.Hervorragendes Service, einfach perfekt: Buntschuh empfehle ich an Alle, die gute Literaturund vor Allem Qualität schätzen. Herzlichen Dank!GasshôAna Steinmann

  • Tachibana
    2018-11-12 18:23

    Ein Buch mit tollen Zeichnungen die dem Leser in einfacher Weise den Alltag eines ZEN Schülers näher bringt.Toll gemacht.

  • Odiug Rellek
    2018-10-23 13:10

    Dieses Buch ist sein Geld, ja sogar Gold wert, denn es erscheint mir wahrlich wie ein kostbarer Schatz! Zu 96 kolorierten Zeichnungen im karikierenden Manga-Stil wird - unter Erwähnung der japanischen Fachausdrücke in den Überschriften - Schritt für Schritt das Klosterleben im Zen-Buddhismus erläutert. Prof. Johanna Fischer hat den Text treffend übersetzt und Personennamen inclusive japanischer Schreibweise erklärt. Der Autor Sato Giei, Jahrgang 1921, wurde als 18-Jähriger ins Kloster aufgenommen. Aus Anlass des 1100. Todestages des chinesischen Gründers der Rinzai-Schule schrieb er dieses Buch über das Leben des Unsui, des Zen-Lehrlings, das außer Entbehrungen und Verpflichtungen auch Jux und Tollerei kennt. Kapitel wie "Im Verborgenen Gutes tun" und "Das Erkennen der eigenen Natur" dringen gar in die eigentliche Zen-Lehre vor. Sato starb früh, sein Werk wird unvergessen bleiben.

  • Dr. Andreas Leo Faulstich
    2018-10-25 15:15

    "Tagebuch eines Zen-Lehrlings" ist ein schön gestaltetes Buch mit 99 Aquarellen und Texten des Zen-Mönchs Sato Giei über die Zen-Meditation und das Leben im Zen-Kloster.Ein Klosterschüler (=Unsui) begibt sich wie die Wolken (=Un) und das Wasser (=Sui) auf eine geistige Wanderung auf dem Zen-Weg zur Zen-Erfahrung.Der Zen-Lehrling löst seine Aufgabe, das »"Koan der einen Hand"« und findet Selbsterkenntnis (=Kenshô) auf dem Weg zur Erleuchtung (=Satori).Mein Lieblingsbild ist das letzte Bild im Buch: "Übung im Loslassen": Zwei Klosterschüler klettern nachts über die Klostermauer: "Der Zen-Mensch, ob er Gutes oder Böses tut, er läßt keine Samen dunkler Begierden zurück."Ich mag dieses Buch als ironisch-nüchternen Einblick ins japanische Zen-Kloster zur Mitte des 20. Jahrhunderts.Ich belasse es bei der Betrachtung und verzichte gerne aufs Klosterleben.

  • Suriya Jutta Kayser
    2018-11-09 13:18

    Ein unvergessliches Erlebnis! Die Zeichnungen sind so warm und lebendig, man kann mitleben. Ferner ist der Klosteralltag über ein Jahr hinweg sehr genau beschrieben, man folgt dem Rhythmus und den Gezeiten dieses Organismus, den man Klosteralltag nennt. Ich finde dieses Buch einfach wunderbar. Ich muss dazu sagen, dass ich selber voller Hingabe Zazen übe und mein Herz ohnehin offen ist. Viel Freude!