Read Die Midkemia-Saga 1: Der Lehrling des Magiers by Raymond Feist Online

die-midkemia-saga-1-der-lehrling-des-magiers

Krieg und Intrigen, Ehre und Tod, Liebe und Hass.Das K nigreich Rillanon befindet sich im Krieg Doch nicht nur der Feind von au en bedroht den Frieden, denn Intrigen und Verrat beherrschen den K nigshof, und so wird viel zu sp t auf die Invasion reagiert Der Magierlehrling Pug und sein bester Freund, der junge Krieger Tomas, wissen nichts von den Geschehnissen bei Hofe F r sie bedeutet dieser Krieg eine M glichkeit, sich zu beweisen und vielleicht sogar Ruhm zu erlangen bis sie Teil der Intrigen werden und den wahren Schrecken des Krieges begegnen....

Title : Die Midkemia-Saga 1: Der Lehrling des Magiers
Author :
Rating :
ISBN : 3734160952
ISBN13 : 978-3734160950
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Blanvalet Taschenbuch Verlag 20 Juni 2016
Number of Pages : 512 Seiten
File Size : 793 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Midkemia-Saga 1: Der Lehrling des Magiers Reviews

  • Jens Walter
    2019-02-14 14:38

    Wieder ein Buch, dass ich bereits vor Jahren gelesen habe und einfach nochmal daraufhin prüfen wollte, wie gut es sich gehalten hat.Ich denke, der Lesefortschritt spricht hier Bände: Innerhalb von zwei Tagen war das Buch bereits verschlungen.Ich kann die Bücher von Feist nur jedem Fantasy-Fan ans Herz legen. Sie sind spannend und mitreißend geschrieben, er versteht es meisterhaft zwischen den Handlungssträngen zu wechseln, und vor allem, überspringen die Erzählungen langweilige oder handlungsarme Passagen einfach komplett. Viele, gerade neuere, Bücher versuchen verkrampft, jeden Zeitsprung zu vermeiden - den gestatten sie sich höchstens an den Kapitelgrenzen - und bewegen sich dadurch teilweise quälend langsam voran. Feist lässt auch gerne mal zwischen zwei Absätzen ein paar Stunden oder sogar Tage vergehen und strafft dadurch, einem Film nicht ganz unähnlich, den Erzählstil. Im Resultat fiel es mir schwer, das Buch überhaupt aus der Hand zu legen.Inhaltlich wird letztlich fast Fantasy-Standardkost serviert, aber die Welten sind akribisch ausgearbeitet und die ja schon fast obligatorischen Stereotypen sind lebendig genug, um dem Leser ans Herz zu wachsen.Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, Midkemia, Kelewan, Pug, Arutha und all die anderen wieder zu besuchen. Von dieser Art Fantasy kann es gerne noch viel mehr geben.

  • Fantastisch
    2019-02-18 14:26

    Neuauflage der Midkemia-Saga. Alle paar Monate kommt ein neuer Teil raus, zB Teil 4 Anfang 2017.Wie schon die Überschrift zeigt, top. Schöne Welten, die auch sehr verständlich/nachvollziehbar sind (bin erst bei Band 3, vielleicht ändert sich noch was) - zB asiatisch angehauchte Welt inkl. Dschungel, europäisch angehauchte Welt,...Magier, Elfen, Ritter, Zwerge, und manchen andere schaffen eine eher klassisches Fantasyabenteuer welches sehr zu empfehlen ist. Wer meine Bewertungen kennt, Inhaltsangabe gibts hier keine, dafür sind genügend andere Rezensionen da, aber: Charaktere: gut, Inhalt: spannend, Charakterentwicklung: auch gut, Magiesystem: mehr oder minder traditionell :).

  • chopper
    2019-02-14 13:29

    Meiner Meinung nach handelt es sich mit diesem Buch um einen hervorragenden Auftakt der Midkemia-Sage und gleichzeitig um einen sehr guten Einstieg in das von Feist geschaffene Universum rund um Midkemia und Kelewan. Die Geschichte ist spannend geschrieben und die Hauptcharaktere sind glaubhaft und nachvollziehbar konzipiert. Hier ist besonders zu erwähnen, dass die Charaktere sich erst mit der Zeit entwickeln (auch bezogen auf die weiteren Bücher) und ebenfalls nicht vor Selbstzweifeln gefeit sind, was bewirkt, dass man sich als Leser sehr gut in die jeweilige Person hineinversetzen kann. Auch gehören unerwartete Wendungen, Schicksalsschläge sowie generelle Rückschläge in den Zielen der Hauptcharaktere zum Repertoire des Buches und sorgen dafür, dass man mehr als einmal mit den Charakteren mitfiebert.Abschließend kann ich also guten Gewissens sagen, dass es sich um ein sehr stimmiges Buch handelt, welches ich guten Gewissens jedem Fantasy-Leser nahelegen kann.

  • Andreas Brain
    2019-02-10 15:25

    Ich bin erst durch die Neuauflage auf Feist gestoßen und es hat sich wirklich gelohnt. Mittlerweile bin ich mit Teil 3 durch und warte sehnsüchtig auf den Teil 4. Es ist nach wie vor spannend und nie langweilig!Sensationell und vor allem anders als vieles aus dem Genre!

  • Gerd Baumert
    2019-02-06 12:32

    Story ist nicht ganz so durchsichtig. Ist ganz nett erzählt und man kann sich gut die Zeit vertreiben. Für eine große Geschichte fehlt mir die Tiefe der einzelnen Personen.

  • Michael Zimmer
    2019-01-24 15:52

    Neben dem "Rad der Zeit" war die Midkemia- und später die Schlangenkrieg-Saga eines der Werke, die mich auf das Fantasy-Genre aufmerksam gemacht haben, dem ich bis heute verbunden bin. Somit freue ich mich sehr über die Neuauflage und hoffe, dass viele Fantasy-Fans, die Raymond Feist noch nicht gelesen haben, zugreifen werden. Es lohnt sich.Raymond E. Feist entwirft mit Kelewan und Midkemia, später noch weiteren Planeten, ein in sich schlüssiges High-Fantasy-Universum, mit vielfältigen Charakteren, Geschichte, Kultur und Magie. So trifft in den ersten Bänden eine mittelalterlich-europäisch Kultur auf eine eher mittelalterlich Asiatische. Mit dem Magierlehrling Pug wandelt man zwischen den Welten und lernt die Protagonisten kennen und schätzen.Eine spannende "coming of age" Story mit teilweise überraschenden Wendungen, packende Konflikte und viele pointiert beschriebene Charaktere mit durchaus glaubwürdigen inneren Konflikten machen das Ganze lesenswert. Gut und böse sind oft eine Frage der Perspektive. Möchte man etwas kritisieren, so fällt mir zur Midkemia-Saga nur das archaische Frauenbild ein. Aber gut, kulturell ist dies zumindest schlüssig beschrieben und passt in die beschriebene Welt.Alles in allem ein klarer 5-Sterner und eine klare Empfehlung für alle Fantasy-Freunde und auch alle anderen Leser.

  • Tobonthemoon
    2019-02-13 12:33

    Drei Dinge haben mir beim Lesen nicht gefallen. 1. Die Figuren wirken sehr eindimensional. Man kann sich leider kaum mit Ihnen identifizieren. Auch Charakter-Entwicklung gibt es nicht wirklich. Sogar die Gefahren der Mikidemia Welt wirken sehr einfach und platt. (z.B. der Geist in den Höhlen) 2. Der Titel: im ganzen Buch kommt es nur selten zum Einsatz von Magie. Ich habe mir eher Duelle von Zauberern oder fantastische Zaubersprüche vorgestellt. Gerade die Hauptfigur (der Lehrling) enttäuscht in dieser Hinsicht. 3. Sämtliche Fantasy Klischees werden im Buch abgearbeitet. Mit den Zwergen durch dunkle Höhlen? Ein Drache, der spricht und einen Schatz bewacht? Eine Rüstung, die magische Kraft besitzt? Elfen? Zwerge? Alles dabei … und leider irgendwie sehr einfallslos und mehrfach gelesen und besser dargestellt.