Read Stabilität kann man essen?!: Bausteine zum Selbstmanagement bei bipolarer Störung. Ein Ratgeber und Erfahrungsbericht für Menschen mit Manien und Depressionen by Annett Oehlschläger Online

stabilitt-kann-man-essen-bausteine-zum-selbstmanagement-bei-bipolarer-strung-ein-ratgeber-und-erfahrungsbericht-fr-menschen-mit-manien-und-depressionen

Was hat die Stimmung mit dem Essen zu tun Ist man wirklich, was man isst Gibt es bestimmte Lebensmittel, die Stimmungsschwankungen ausl sen oder diese verhindern Das Buch gibt Antworten, erl utert Zusammenh nge und zeigt aus der Sicht einer bipolar Betroffenen, was man selbst tun kann, um stimmungsstabil zu werden oder zu bleiben.Wissen Sie, woraus die Molek le der Gef hle bestehen warum die Beschaffenheit der Zellmembran f r Bipolare wichtig ist wie sich das Zusammenspiel aus Omega 3 und Vitamin D auf das Verhalten auswirkt Wenn nicht, dann sollten Sie dieses Buch lesen.Zur Stabilit t geh rt auch Wissen ber die Wirkung der Bewegung, der biologischen Rhythmen und des Schlafes auf Stimmung und Antrieb.So entsteht f r den Leser ein Bild aus vielen Bausteinen, die Menschen mit der Disposition f r Stimmungsschwankungen helfen k nnen, psychische Ausgeglichenheit und Balance wiederzufinden.Das Buch ist f r Menschen geschrieben, die mehr f r sich tun wollen, als nur passiv den Anweisungen und dem Rezeptblock des Arztes zu folgen f r Menschen, die selbst wieder die Z gel ihrer Behandlung und ihres Lebens in die Hand nehmen wollen und f r Menschen, die bereit sind, sich daf r auf etwas Neues und Ungewohntes einzulassen.Deshalb ist das Buch vor allem eine Zusammenstellung, wie und was man als Betroffener selbst tun kann Ein Buch, das Mut macht, sich mit seinen Ern hrungsgewohnheiten auseinanderzusetzen und diese viel st rker in den Fokus zu r cken....

Title : Stabilität kann man essen?!: Bausteine zum Selbstmanagement bei bipolarer Störung. Ein Ratgeber und Erfahrungsbericht für Menschen mit Manien und Depressionen
Author :
Rating :
ISBN : 9783744872331
ISBN13 : 978-3744872331
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Books on Demand Auflage 1 27 November 2017
Number of Pages : 348 Seiten
File Size : 789 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Stabilität kann man essen?!: Bausteine zum Selbstmanagement bei bipolarer Störung. Ein Ratgeber und Erfahrungsbericht für Menschen mit Manien und Depressionen Reviews

  • Antje B.
    2018-10-27 21:24

    Ich danke ganz sehr für das Buch. Es hat mir Zusammenhänge vor Augen geführt, die ich zuvor noch nie so gehört, gelesen oder gesehen hatte. Eigentlich ja logisch, dachte ich beim lesen. Ich habe sofort angefangen meine Ernährung umzustellen. Dazu habe ich auch verschiedene Nahrungsergänzungsmittel mir gekauft. Ein Zinkmangel konnte zb schon festgestellt werden. Zudem habe ich, aber das weiß ich schons ehr viel länger, Kryptopurrolurie, eine Stoffwechselstörung. Durch das Buch wurde mir auch der Zusammenhang der Erkrankung mit der Stoffwechselstörung bewusster. Ich hab es schon immer vermutet aber dennoch nix dagegen unternommen. Ja, eigentlich nicht richtig Ernst genommen. Und nun, spüre ich schon nach wenigen Wochen, wie ich mich viel viel besser fühle. Klarer und wacher. Ich habe leider keinn Arzt im Background der das unterstützt. Ich würde mir wünschen, das die Psychiatrie endlich umdenkt und nicht nur mit Psychopharmaka auffährt, mit all den Nebenwirkungen. Ich würde mir wünschen das die Psychiatrie anfängt über den Tellerrand hinauszusehen. Ich bin froh, das ich dieses Buch gefunden habe, welches mir die Augen für einen alternativen Weg geöffnet hat.

  • anonym
    2018-10-19 13:08

    Wer sich etwas für Vitaminhaushalt, Aminosäuren etc. interessiert, dem sei dieses Buch wärmstens empfohlen. Die Autorin hat im Hauptteil viele einschlägige Bücher zu Ernährungsbausteinen zusammengetragen und zitiert übersichtlich wichtigste Erkenntnisse und Forschungsergebnisse. Das Buch ist sehr gut illustriert, Grafiken und Bilder, die vieles anschaulich machen. Hier habe ich Zusammenhänge sehr gut zusammengestellt gefunden. Sehr offen, reflektiert und interessant finde ich auch den autobiografischen im ersten Teil des Buches, in der auch Manie und Depression neu beleuchtet und gut reflektiert werden. Ich habe das Buch schon oft weiter empfohlen und bin sehr zufrieden mit dem Kauf.

  • Tom Simon
    2018-10-23 15:07

    Mein persönliches Fachgebiet sind eher die Psychosen und "Schizophrenien", und ich unterstütze viele "Opfer" der medizinischen Behandlung seelischen Leidens. In der Medizin gilt eigentlich der Grundsatz: "Primum non nocere", also in erster Hinsicht dem Patienten keinen Schaden zuzufügen. Wenn man sich jedoch die Behandlung mit Psychopharmaka anschaut und die vielen Leidensgeschichten der psychiatrischen Behandlung, dann scheint dieser Grundsatz in der Psychiatrie leider außer Kraft gesetzt. Seit mehreren Jahren bin ich daher auf der Suche nach Alternativen zu Psychopharmaka, die helfen, ohne zu schaden. Und bei meiner Suche bin ich praktisch zu denselben Ergebnissen gekommen wie Annett Oehlschläger.Was sie in "Stabilität kann man essen?!" beschreibt, sollte eigentlich die Basis jeder Behandlung seelischen Leidens sein. Die Realität sieht leider anders aus: Das Essen in Psychiatrien ist alles andere als "Nahrung fürs Gehirn", und Vitamine, Proteine, Omega-3-Öle, etc. werden nur selten von Ärzten verschrieben, da sie nicht patentierbar sind, und Nährstoffe praktisch keine Lobby im Gesundheitswesen haben.Was die körperliche Seite psychischer Krankheiten betrifft, ist mir kein besseres Buch bekannt, und wer sich selbst um sein Seelenwohl kümmern möchte, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen. Gut und verständlich geschrieben, alle Informationen sind auf der Höhe der Zeit. Es ist nur schade, dass kein herkömmlicher Verlag dieses Buch im Programm hat, da es hilfreicher ist als die gesamte psychiatrische Fachliteratur.Ergänzend zum Verständnis der seelischen Ursachen der "bipolaren" Störung fand ich auch den Youtube-Blog von Sean Blackwell sehr hilfreich. Dieser blendet zwar die körperliche Unterstützung bei seelischem Leiden aus, zusammen mit dem Buch von Annett Oehlschläger erhält man mit dem Blog jedoch ein sehr umfangreiches Bild seelischen Leidens und seiner Behandlungsmöglichkeiten.

  • mta
    2018-11-13 20:22

    Liebe Annett, ich habe vor zwei Jahren dein erstes Script bekommen, woraus dieses Buch entstanden ist.Später die erweiterten Versionen aus deinen Vorträgen. Ich hatte so vieles gelesen aber erst durch deine Erfahrungen haben sich die Puzzlestücke zusammengesetzt.Ich empfehle jedem - mit oder ohne Probleme - das Buch, der Wissen möchte was unser Körper braucht.Danke herzlichst!