Read Eichelmann Deutschlands Weine 2003 by Gerhard Eichelmann Online

eichelmann-deutschlands-weine-2003

Die erste Auflage wurde begeistert aufgenommen Der beste Deutschland Weinf hrer, den es je gab sueddeutsche.de F r die Ausgabe 2003 hat Gerhard Eichelmann wieder ber 7.000 Weine von nahezu 1.000 Betrieben verkostet, bewertet und davon dann rund 600 Erzeuger und weit ber 5.000 Weine in den aktualisierten Weinf hrer aufgenommen Die F lle an Informationen ist wiederum beeindruckend Einf hrung in die dreizehn deutschen Anbaugebiete, alphabetisch geordnete Eintr ge zu den besten Erzeugern und ihren Weinen mit Kurzportr t des jeweiligen Weinguts und praktischen Hinweisen Adresse samt E Mail und Internet, Inhaber, Rebfl che, Besuchszeiten, Gutsausschank sowie Pr sentation der Weine Beschreibung der Geruchs und Geschmacks eindr cke, Bewertung nach dem 100 Punkte System, Preisangabe, Hinweise auf ein gutes Preis Leistungs Verh ltnis, Glossar mit ber 80 Rebsorten.Das Gros der Weine wurde in Blindproben verkostet Im Vordergrund stehen nicht einzelne Spitzenweine, sondern die Gesamtleistung eines Betriebes Ebenso achtet Eichelmann auf Aktualit t, also auf die Lieferbarkeit der empfohlenen Weine Das Hauptgewicht liegt natur gem auf dem j ngsten Jahrgang, doch werden auch zur ckliegende Jahrg nge bewertet, sofern sie noch im Programm sind Dieser Guide ist schon jetzt f r viele Weinfreunde und Genie er ein unverzichtbares Standardwerk....

Title : Eichelmann Deutschlands Weine 2003
Author :
Rating :
ISBN : 3774207828
ISBN13 : 978-3774207820
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Gr fe und Unzer Verlag 15 November 2002
Number of Pages : 499 Pages
File Size : 692 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Eichelmann Deutschlands Weine 2003 Reviews

  • Tilman Pettinger
    2018-11-16 06:28

    Das erste was an Eichelmanns' Neuem auffällt, ist sein handlicheres Format und die größere Übersichtlichkeit in der Darstellung. Das zweite ist, dass es Eichelmann geschafft hat noch mehr Weingüter und Weine zu verkosten, ohne dabei - wie er selbst gerne betont - auf Faßproben zurückzugreifen.Eine großartige Leistung, mit viel sicherem Gespür für trinkbare Weine, die nun auch über die Regionen gut zu finden sind.Ich empfehle dieses Buch allen, die sich (wieder?) deutschem Wein nähern wollen. Eichelmann bespricht jede Region, nennt die Weingüter, die ihm besonders aufgefallen sind und weist so den Weg zu manchen Perlen und vielen Schnäppchen. Dafür wurden die Weine im Anhang nach Rebsorten und die Weingüter nach Regionen sortiert und eine spezielle Schnäppchenliste in den Anhang gepackt.Ein Buch für alle, die deutsche Weinregionen für sich entdecken wollen - 5 Sterne!

  • Helge Schreull
    2018-10-23 10:19

    hier ist ein Nachschlagewerk, wo man nach den verschiedenstenThemen suchen kann. Ob es nach Schnäppchen,nach Top Weine, nach Orte, nach dem Weingut, nach der Region oder nach Rot oder Weiss sein soll - hier ist einfach alles möglich. Sowohl die Beschreibungen als auch die Bewertungen sind gut.

  • Mario Scheuermann
    2018-11-03 10:09

    Es ist jetzt bereits das dritte Jahr, dass Herr Eichelmann uns mit dem überflüssigsten aller Weinführer belästigt. Mit einer bemerkenswerten Spracharmut beschreibt er (oder versucht es wenigstens) 6.732 Weine aus 666 deutschen Weingütern. Nur weil einer viel probiert, ist er noch lange kein Kenner und schon garnicht ein guter Degustator. Dafür fehlen Eichelmann so ziemlich sämtliche Voraussetzungen: die Worte, die sensorische Begabung und die auf Erfahrung aufbauende Urteilskraft. Man kann fast jede beliebige Seite aufschlagen. Immer das gleiche Bild. Der Wein ist süss, fruchtig, klar, frisch, weich, hat Biss und Würze, ist eindringlich und gut mal in dieser, mal in einer anderen Reihenfolge - egal ob rot, weiss, süss, trocken. Man hat den Eindruck, dass der Autor die Wörter einfach auswürfelt.