Read Die Ordnung der Klänge: Eine Kulturgeschichte des Hörens by Sabine Breitsameter Online

die-ordnung-der-klnge-eine-kulturgeschichte-des-hrens

Alles, was wir h ren, ist Musik Mit dieser These beschritt der kanadische Klangforscher Schafer bereits Ende der 60er Jahre neue Wege In seinem Kultbuch The Tuning of the World stellt er als Erster die Beziehung des Menschen zu seiner akustischen Umwelt kulturhistorisch dar die Entwicklung der Klanglandschaften von der naturgegebenen Lautsph re zu dauerhaftem st dtischem L rm und manipulativer Musikbeschallung Als Ausweg aus dieser akustischen Umweltverschmutzung pl diert Schafer f r kritisches H ren und aktive Gestaltung unserer akustischen Umwelt Seine Methode eine einzigartige Synthese aus Naturwissenschaft, Soziologie und Kunst ist heute aktueller denn je und liegt nun in neuer bersetzung vor....

Title : Die Ordnung der Klänge: Eine Kulturgeschichte des Hörens
Author :
Rating :
ISBN : 3795707161
ISBN13 : 978-3795707163
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : SCHOTT MUSIC GmbH Auflage neu bersetzte, durchgesehene und erg nzte deutsche 4 Oktober 2010
Number of Pages : 300 Pages
File Size : 789 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Ordnung der Klänge: Eine Kulturgeschichte des Hörens Reviews

  • Michael Pfleger
    2019-02-02 02:06

    Eigentlich ist der Text dieses Buches schon 35 Jahre alt, hat aber erstaunlicherweise nichts an Aktualität verloren. Erstaunlich dass es eine (gelungene) Neuübersetzung erfahren hat. Fußnoten durch die Übersetzerin bringen Bezüge zum aktuellen Stand der Diskussion über akustische Ökologie. Ein Buch, dass ich gehört habe! Gerade die erste Hälfte ist so lebendig geschrieben, bietet viele literarische Zitate über Gehörtes, dass ich den Klang aus früheren Jahrhunderten zu hören glaubte. Toll! Und tatsächlich, schon in früheren Jahrhunderten wurde sich über Lärm beschwert. Aber nicht nur das, Schaffer zeichnet auch ein "Bild" wie Klänge aus Natur und Kultur (z.B. der industriellen Revolution mit ihren lauten Maschinen und eintönigen/einschläfernden Rhythmen - z.B. Eisenbahn) Komponisten beeinflusst haben.Er bereitet sein Material auf und ergänzt dies durch eigene Forschung über die Akustik von Städten. Er bietet auch ein System zur Katalogisierung von Klangereignissen an. Hier wird das Buch dann etwas theoretisch, gewinnt dann aber zum Ende hin wieder an nachvollziehbareren Beispielen.Das Vorwort der Übersetzerin sollte den geneigten Leser nicht abschrecken. Es umfasst 25(!) Seiten., und ist nicht annähernd so flüssig zu lesen, wie das was Murray Schaffer selbst schreibt.Fazit: Ein sehr wichtiges Buch für unsere heutige Zeit. Unabdingbar für alle, die sich mit dem Hören beschäftigen: Musiker, Musikliebhaber, Radiohörer, Hörende.