Read Jahrtausendworte in die Gegenwart gesprochen by Klaus Bartels Online

jahrtausendworte-in-die-gegenwart-gesprochen

Klaus Bartels ist einer der feinsinnigsten und am santesten Philologen, seine Kolumnen in der NZZ sind moderne Klassiker In seinem neuen Buch pr sentiert er Jahrtausendworte S tze, die in der Antike gesprochen wurden und durch die Epochen hindurch nichts von ihrer Kraft und Sch nheit verloren haben Er zeigt, wo sie herkommen, was sie einmal bedeuteten und warum sie uns noch immer ansprechen Ein Buch f r jeden, der mehr ber Sprache und ihren geheimen Zauber erfahren m chte....

Title : Jahrtausendworte in die Gegenwart gesprochen
Author :
Rating :
ISBN : 3805343698
ISBN13 : 978-3805343695
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Verlag Philipp von Zabern Auflage 1 25 August 2011
Number of Pages : 471 Pages
File Size : 680 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Jahrtausendworte in die Gegenwart gesprochen Reviews

  • Bücher Welten
    2018-10-29 06:08

    Klaus Bartels Zitatsammlung „Jahrtausendworte in die Gegenwart gesprochen“ stellt 124 Sätze und Redewendungen vor, die ihren Ursprung in der Antike haben und bis in die Gegenwart hinein präsent sind. Dabei verbindet Bartels die Themengebiete Literatur, Antike, Mythos und Geschichte miteinander, so dass der Leser einen umfassenden Eindruck von der Bedeutung und Wirkung der einzelnen Zitate erhält.In einem Vorwort beschreibt der Philologe warum es so faszinierend ist Herkunft und Geschichte der Jahrtausendworte zu verfolgen: Die Tatsache, dass Sätze bereits vor mehr als 2000 Jahren ausgesprochen wurden und dennoch bis heute zutreffend sind, sozusagen „in die Gegenwart dieser jüngsten Jahrtausendwende hineingesprochen“ werden können und auf eine Reaktion treffen, dürfte im Grunde jeden Philosophie- und Literaturinteressierten beeindrucken.Die Auswahl der Zitate ist bewusst subjektiv und überrascht in dem Sinne, dass nicht die typischen antiken Sätze wie „Veni, vidi, vici…“ und viele andere zum wiederholten Male besprochen, sondern gerade unbekanntere, aber dennoch bedeutende und aussagekräftige Worte vorgestellt und behandelt werden.Auf knapp 180 Seiten und zwölf Kapiteln, die nach Sachgruppen gegliedert sind, analysiert Bartels die einzelnen Zitate. Als Überschrift steht das Zitat an sich. In einer kurzen Erläuterung werden der historische Hintergrund, die Herkunftsgeschichte, der ursprüngliche Sprecher sowie der Bezug zur Gegenwart dargestellt. Im nächsten Absatz folgt dann ein längerer Ausschnitt aus dem jeweiligen Gespräch oder dem Quellmaterial, dem das Zitat entstammt.Die informationsreiche Sammlung bedeutender Worte aus der Antike erhält ihren Reiz -wie Bartels im Vorwort anmerkt- durch die Übertragung der Zitate in die heutige Zeit. So stellt er Sätze und Gespräche vor, die auch für heutige Problemsituationen und Fragestellungen durchaus passend erscheinen. „Zwischen Reich und Arm: Die Mitte“ und „Global Village“ sind nur zwei der 12 Themengebiete, die Zitate präsentieren, welche auf die aktuellen Begebenheiten übertragen werden können.Jahrtausendworte in die Gegenwart gesprochen empfehle ich allen an Geistes- und Kulturwissenschaft interessierten Lesern. Das Werk bietet eine abwechslungsreiche, aktuelle und informative Zusammenstellung bedeutender Zitate und leistet durch viele zusätzliche Informationen zu Wirkung und Geschichte der Worte eine exzellente Einführung in die Philologie der Antike.