Read Die Pusterer Buben: Eine Südtiroler Heimatgeschichte by Verena Duregger Online

die-pusterer-buben-eine-sdtiroler-heimatgeschichte

Freiheitsk mpfer oder Terroristen In der Nacht auf den 12 Juni 1961 steht S dtirol in Flammen Strommasten werden gesprengt, Elektrizit tswerke lahmgelegt Der Kampf um die Unabh ngigkeit von Italien erreicht seinen H hepunkt, das Land st rzt in eine Staatskrise Vier junge Burschen Anfang zwanzig schreiben in diesen Tagen Geschichte und verspielen ihre pers nliche Zukunft.Ein Nachbar steht im September 2010 vor der T r von Verena Duregger Er will die Journalistin sprechen Sein Anliegen Es muss endlich etwas passieren, in der Sache um die Puschtra Buibn Niemand hat bis jetzt ihre gemeinsame Geschichte aufgeschrieben Und einige w rden sie auch lieber vergessen Die vier M nner geh rten in den 1960er Jahren zu den S dtirol Attent tern , die mit Sprengstoffanschl gen und anderen Aktionen gegen die Diskriminierung der deutschsprachigen Bev lkerung ank mpften letztlich das Resultat der politischen Neuordnung Europas nach dem Ersten Weltkrieg Bis heute gilt in Italien der Haftbefehl gegen die Pusterer , die nach wie vor im Exil leben m ssen Verena Duregger recherchierte ber Jahre und f hrte immer wieder lange Gespr che mit Josef Forer, Siegfried Steger und Heinrich Oberleiter, den drei noch lebenden Pusterern Ihr Buch erz hlt von Heimatliebe, kultureller Identit t und Zugeh rigkeit und von vier M nnern, die die Geschichte ihres Landes ver ndert haben....

Title : Die Pusterer Buben: Eine Südtiroler Heimatgeschichte
Author :
Rating :
ISBN : 3813505235
ISBN13 : 978-3813505238
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Albrecht Knaus Verlag 29 April 2014
Number of Pages : 290 Pages
File Size : 970 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Pusterer Buben: Eine Südtiroler Heimatgeschichte Reviews

  • groovy_torti
    2018-11-14 19:53

    Ich habe über die Jahre zum Thema "Südtiroler Geschichte" (insbesondere über die "Bombenjahre" zwischen Ende der 50er und 60er Jahre) zahlreiche Publikationen gelesen und weiß sehr gut darüber Bescheid, um was es hier im Detail ging und welche wichtigen Protagonisten beteiligt waren.Nun kommt eine junge Südtiroler Autorin und schreibt ihr 1. Buch - und das über die "Pusterer Buam", welche eine herausragende, aber nicht unumstrittene Rolle im Südtiroler Freiheitskampf der 60er Jahre einnahmen. Durch Ihren Mut, ihre Kühn- und Entschlossenheit hatten und haben sie bis heute bei vielen einen Heldenstatus inne. Auf der anderen Seite gibt es auch bis heute kritische Stimmen, denn viele sahen die 4 einfach nur als Terroristen und deren Aktion für die weitere politische Entwicklung eher hinderlich. Dieser Meinung bin ich nicht, aber das nur nebenbei.Ich muss sagen, dass Verena Duregger dieses Thema hervorragend aufgearbeitet hat. Herausgekommen ist kein Geschichtsbuch im klassischen Sinn, aber das will es auch nicht sein. Ich würde das Buch als eine Mischung aus Roman (was es nicht wirklich ist, denn es werden ja die richtigen Namen der Protagonisten benutzt), sensibler Heimatgeschichte und Geschichtsbuch bezeichnen. Und gerade dieser Umstand macht es für mich so interessant. Man merkt, dass die Autorin aus der Region kommt, viele Stunden persönlich mit den betroffenen Personen sprach und sich nicht nur aus externen Quellen bediente.Den Vorwurf einer Rezension, dass die Autorin abgeschrieben hat, kann ich nicht teilen. Ich habe die betreffende Biographie von Siegfried Steger gelesen, die das Ganze aus der persönlichen Sicht von Herrn Steger beschreibt. Klar gibt es da gewisse Parallelen, aber die lassen sich nicht verhindern, wenn es um die Nennung von Ereignissen geht. Außerdem hat die Autorin ja auch mit Herrn Steger ausführlich gesprochen und er wird ihr nichts anderes gesagt haben, wie auch in seinem Buch steht. Ich finde die Schilderungen vieler Ereignisse von Verena Duregger sogar noch etwas detaillierter.Die Autorin vermittelt ein sehr menschliches Bild über die "Pusterer" und geht auf die Beweggründe und die Verzweiflung ein, die der Auslöser war, dass 4 junge Männer über Jahre in den Untergrund gehen, Anschläge verüben und ein Leben ständiger Angst, voller Entbehrungen und Opfer führen. Sie vergisst aber auch nicht die kritische Komponenten - es wurde bei den Aktionen schließlich Gewalt angewendet und somit auch Verletzte und Tote in Kauf genommen. Ob die "Pusterer Buam" an Aktionen mit tödlichem Ausgang beteiligt waren, geht aber auch nicht in diesem Buch hervor.Trotz der Tatsache, dass viele Passagen im Dialekt geschrieben sind (was ich sehr charmant und authentisch finde) liest sich das Buch, wenn man sich mal dran gewöhnt hat, sehr leicht. Man fühlt sich beim Lesen in diese aufregende Zeit zurückversetzt und ist quasi immer mittendrinn!Das Buch gehört für alle, die sich für die Südtiroler Geschichte des 20. Jahrhunderts interessieren, zur Pflichtlektüre. Auch für alle, die bisher keine Berührungspunkte mit dem Thema hatten, ist das Werk zum Einstieg sehr gut geeignet, weil er nicht so trocken ist.Ich möchte Frau Duregger zu diesem tollen Buch gratulieren!

  • Stefanie Keller
    2018-11-15 11:56

    Abgeschreckt von den langweiligen und trockenen Geschichtsbüchern aus der Schule, überlegte ich ob das Buch wirklich etwas für mich wäre. Zeit zum Lesen bleibt einem heutzutage ja nicht viel, dann sollte es wenigstens Spaß machen.Nach kurzem Überlegen packte mich die Neugierde und ich kaufte das Buch.Ich habe das Buch verschlungen.Zwischen historischen Fakten schafft es die Autorin eine spannende und rührende Geschichte zu erzählen. Ich bin erstaunt, wie wenig ich über Südtirols Vergangenheit wusste, und bin froh, mein Land durch das Buch besser kennengelernt zu haben. Manche Dörfer werde ich ab jetzt mit anderen Augen sehen.Besonders gut gefallen hat mir, dass parallel zur Geschichte der pusterer Buben, die Autorin ihre eigene Geschichte zur Entstehung des Buches erzählt. Ich muss gestehen, ich wäre am liebsten bei den Interviews mit den mutigen Männern dabei gewesen.Zusammenfassend: Ein wirklich gutes Buch, welches sich leicht liest und einem, in mancher Hinsicht, sogar die Augen öffnet

  • Gottfried
    2018-11-20 16:02

    Verena Duregger hat als "Einheimische" gut recherchiert, das Buch ist hochinteressant. Ein paar Sachen fehlen zwar vom Inhalt her. Wer sich über die Hintergründe des Südtirol Dramas interessiert, dem kann ich dieses Buch empfehlen.

  • RML
    2018-11-13 19:09

    Ein ausgezeichnetes Buch ueber die Ereignisse in Suedtirol. Es wundert mich schon sehr, dass ganz Europa nur dabei zusah, wie die Faschisten die Tiroler Bevoelkerung behandelte.

  • Dieter Müller
    2018-10-28 17:53

    Das Buch ist sehr interessant, zeigt es doch ganz deutlich welche Leistungen die Freiheitskämpfer erbracht haben. auch die Opfer und das Leid der Freiheitskämpfer wird gut heraus gearbeitet.

  • Peter Prochaska
    2018-11-09 16:11

    Eine Geschichte die nahe geht, vor allem wenn man das Land und die Bewohner kennt. Dieses Buch ist wirklich weiter zu empfehlen.

  • Dietmar Volgger
    2018-11-08 19:12

    Dieses Buch gibt ein sehr guten Einblick in die jüngere Geschichte Südtirols, die nicht vergessen und nicht wiederholt werden soll.