Read Personalauswahl: Anforderungsprofil, Bewerbersuche, Vorauswahl und Vorstellungsgespräch by Arnulf Weuster Online

personalauswahl-anforderungsprofil-bewerbersuche-vorauswahl-und-vorstellungsgesprch

Der Erfolg und das berleben eines Unternehmens oder einer Organisation h ngen oft entscheidend von der Mitarbeiterqualit t ab Daher ist eine valide Personalauswahl eine wichtige strategische Ma nahme zur Sicherung und Steigerung der Mitarbeiterqualit t Dieses Buch beschreibt auf Basis des aktuellen Forschungsstandes erfolgreiche Instrumente der Personalauswahl und tr gt auf diese Weise zur schrittweisen Verbesserung einer effizienten Auswahl bei Die zweite, gr ndlich berarbeitete und aktualisierte Auflage wurde um die Forschungsergebnisse der Jahre 2004 2008 erg nzt....

Title : Personalauswahl: Anforderungsprofil, Bewerbersuche, Vorauswahl und Vorstellungsgespräch
Author :
Rating :
ISBN : 3834908215
ISBN13 : 978-3834908216
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Gabler Verlag Auflage 2., akt u berarb Aufl 2008 26 Juni 2008
Number of Pages : 475 Seiten
File Size : 779 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Personalauswahl: Anforderungsprofil, Bewerbersuche, Vorauswahl und Vorstellungsgespräch Reviews

  • Alfred Schmidt
    2019-05-18 05:09

    Es werden verschiedene sehr interessante Phänomene beschrieben die wissenswert und relevant sind. Es ist aber kein Buch zur Eignugnsdiagnostik. Für Personaler ist es definitiv zu empfehlen.

  • M. Georg
    2019-05-12 03:22

    Es handelt sich um ein sehr gutes Buch, welches sowohl der Vorbereitung auf Bewerbungen als auch als Fachbuch dient. Sehr gute Praxisbeispiele, Befunde, sehr detailliert.

  • Psychofan
    2019-05-09 01:19

    Das Buch von Weuster fiel mir während meiner Studienzeit das erste Mal in die Hände. Das Buch von Heinz Schuler "Psychologische Personalauswahl" galt seinerzeit als kleine Bibel zum Thema Personalauswahl und wurde entsprechend von vielen Dozenten und Professoren empfohlen, allerdings liegt bei Schuler der Fokus doch sehr stark auf psychologischer Eignungsdiagnostik und es fehlten mir praktische Handlungsanweisungen. Ein gutes Lehrbuch, aber eben keine Praxisratgeber. Das Werk von Weuster liefert einen wesentlich umfangreicheren Blick auf das Thema PA. Das Buch ist für Praktiker ebenso geeignet wie für Studenten oder Dozenten, da es sprachlich gut lesbar und didaktisch gut aufbereitet ist. Alle wesentlichen Punkte werden durch empirische Befunde untermauert. Fazit: Ein wirklich gutes Lehrbuch und Nachschlagewerk.

  • Marcel Schütz
    2019-05-25 01:01

    Weusters Personalauswahl bietet eine sehr gute Übersicht und lässt (fast) keinen Aspekt zum Thema außen vor. Auch (scheinbar) nebensächlichen Hintergrundinformationen widmet der Autor immer wieder einige Zeilen extra. - Sehr wohltuend komplex, keine Allerweltsweisheiten sondern starker empirischer und handlungspraktischer Fundus. - Ein fast enzyklopädisch orientiertes Werk mit einem beeindruckend umfangreichen Quellen-/Studienapparat. Ein Muss für die Hand sowohl des Praktikers mit "Horizont" als auch aller Studierenden im HR-Umfeld mit Faible für "Tiefenbohrung". Weusters selbst gesetzter Anspruch, immer wieder auch die Bewerber-Sicht (nicht nur die "dominante" der Personaler) in den Text einfließen zu lassen, wird sehr überzeugend erfüllt. Besonders hervorzuheben: ein äußerst detailliertes Stichwortverzeichnis. Bei der Erstellung meiner Master-Thesis war mir dieses Buch eine willkommene, gründlich durchgearbeitete Hilfe.

  • Bewerter
    2019-05-21 08:24

    Bei diesem Buch handelt es sich um das wohl schlechteste Buch welches ich in meiner kompletten Studienlaufbahn lesen musste. Es ist nicht nur in einem völlig unübersichtlichen, grauenhaften Stil geschrieben, nein es enthält auch viele Widersprüche.Die Thesen könnten kürzer und ohne ständige Wiederholungen geschrieben werden. Zudem wird jede noch so kurze These mit unendlichen nicht aussagekräftigen Zahlen aus veralteten Studien "belegt". Die Studien sind meist aus den späten 90er und den USA und haben meiner Meinung keine Aussagekraft mehr für den aktuellen Arbeitsmarkt.Desweiteren wie oben schon angedeutet, wiederholen sich die Aussagen oder widersprechen sich. Auch scheint es dem Autor ein Anliegen zu sein, ständig englische Floskeln einzubauen. "Als Begründung für das Schönen oder Fälschen von Lebensläufen wird angegeben: trying to get a foot in the door" Diese ständigen "Weisheiten" nerven beim lesen völlig und haben für mich keinerlei Relevanz.Jeder Cent der in dieses Buch investiert wird, ist verlorenes Geld. Oder um es in Form des Autors auszudrücken: The net present value is negativ.