Read Mein lieber Fisch: Fischgedichte by Arezu Weitholz Online

mein-lieber-fisch-fischgedichte

Die frischen Fischgedichte von Arezu Weitholz machen nicht nur K stenbewohner gl cklich Ganz im Stil von Ringelnatz, aber auch Morgenstern, Gernhardt und Co widmet sich die Autorin allerlei liebenswerten kleineren und gr eren Meerestieren, vom Aal bis zum Zackenbarsch, und erz hlt von ihren Abenteuern und Affairen Und leider mitunter auch von ihrem traurigen Schicksal im Kochtopf....

Title : Mein lieber Fisch: Fischgedichte
Author :
Rating :
ISBN : 383710916X
ISBN13 : 978-3837109160
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Random House Audio 13 August 2012
Number of Pages : 575 Pages
File Size : 768 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Mein lieber Fisch: Fischgedichte Reviews

  • Wittgenstein
    2019-01-07 18:06

    Liegt es an ihrem illustren Werdegang, liegt es an ihrer Zusammenarbeit mit Herbert Grönemeyer?Arezu Weitholz ist, zumindest was die Texte in ihrem Bändchen "Mein lieber Fisch"schließen lassen, literarisch bei Weitem nicht der große Wurf, wie in den bisherigen Kritiken ausgeführt.Zugegeben, die Aufmachung des Buches ist sehr ansprechend, geradezu liebevoll.Aber die Lyrik ..."Es war einmal ein Fisch im Meer der liebte die Buchstaben sehr ..."so eröffnet Arezu Weitholz ihren Opener "Der Aalphabet",und holpert damit los, dass der Anzeiger auf der Metrumsfehlerskala ganz nach oben ausschlägt.Das kann zwar auch originell - weil bewusst gesetzt - sein, ist es im konkreten Fall aber nicht.Ähnliche handwerkliche Unzulänglichkeiten tauchen ohne jede erkennbare Motivation in vielen Gedichten des Bändchens auf.Ist das Schlamperei oder kann sie's nicht besser?Auch inhaltlich klemmt es:Während die Fischstäbchengedichte (deren gelesene Fassung mich zum Kauf des Buches animiert haben)noch halbwegs spritzig daherkommen, sind die längeren Gedichte in ihrer Mehrheit lendenlahm.Den Texten fehlt jeder Pfiff, die Wendungen sind berechenbar, der Nonsensgehalt ist brav und bieder.Da spielen Heinz Erhardt ( "... jetzt freu ich mich auf Pfingsten nicht im geringsten"),Thomas Gsella, Simone Borowiak, Fritz Eckenga, Günter Nehm, Christian Maintz und Konsorten in einer anderen Liga.

  • Patmosine
    2019-01-02 23:11

    Ein entzückendes Buch mit wunder- und sonderbaren Fischgedichten, über die man teilweise laut lachen muss. Die Autorin hat ein blühende Phantasie und ein tolles Reim-Talent.

  • bikerhase_0
    2019-01-02 17:21

    Das Büchlein ist ganz nett gemacht aber die Gedichte haben mich nicht überzeugt. Ich suchte für einen Vortrag zum Fischessen einige lustige Gedichte über Fische. Im Vergleich z.B. zu Gedichten über Fische von Eugen Roth oder Heinz Erhard sind mir die Gedichte in dem Büchlein zu flach.

  • Gospelsinger
    2018-12-24 20:28

    '"Fische tauchenFische brauchenauch mal Liebe, irgendwann."'Von Arezu Weitholz bekommen sie diese Liebe, denn an ihren Gedichten und Illustrationen wird deutlich, wie sehr ihr die Fische am Herzen liegen.Mit viel Humor und Sprachkunst dichtet Weitholz über normale und nicht so normale Fische. Die Berliner Auster, der Rocknrollmops und der Scientolofisch sind nur einige Beispiele der fischigen Vielfalt. Wie künstlerisch begabt Fische sind, zeigen die Gedichte über den Chor der Larven, das Quallenballett und den Trompetenfisch. Und auch die armen Fischstäbchen werden gewürdigt.Diese etwas anderen Gedichte haben mir sehr gut gefallen. Und Fisch esse ich jetzt erst einmal nicht mehr.

  • Georg Beckschwarte
    2019-01-03 19:08

    Arezu Weitholz hat in ihrem Bändchen "Mein lieber Fisch - Vierundvierzig Fischgedichte" Miniaturen zum Thema Fisch geschrieben. Teils erfundene Fische, teils echte Fische, teils verarbeitete Fische. Sie charakterisiert die Tiere oder lässt sie Dramatisches erleben. Manche Fische erinnern an Menschen, die man kennt, die man kannte, die men kennen lernen möchte, denen man besser aus dem Weg geht. Die Fische sind mehr oder weniger nach Alphabet geordnet, so findet man den Aalphabet ganz vorne. Begleitet sind die Gedcihte von klaren, kräftigen Zeichnungen.Mir gefällt das Buch außerordentlich gut, ein Freund fand sich im Rocknrollmops wieder. Ein leckeres Buch für heitere, kleine Momente.

  • jules
    2019-01-15 15:13

    Freitags Fisch ist öde und konservativ? Nicht mit Arezu Weitholz! Die begnadete Ringelnatz-Erbin dichtet rund um den Fisch, was das Zeug hält: Ob Doro, die Dorade oder Bernd, der Stör - Das Weitholzsche Fischiversum ist besser als Brehms Tierleben, Sealife Center und Gosch zusammen: So viel frischen Fisch gab's noch nie! Und das Buch mit den bezaubernden Illustrationen der Autorin kann man auch montags, dienstags, mittwochs und donnerstags lesen. Fisch ahoi!

  • Vanessa Buetof
    2019-01-13 17:29

    Wer hätte gedacht, dass Gedichte und Fische nicht nur wunderbar kombinierbar sind, sondern auch noch gemeinsam so viel Spaß machen können? Mit Stil und Humor werden Scholle, Forelle und Makrele in Szene gesetzt und galant werden die fabelhaften Eigenheiten des Lieben und Leben von Barsch, Zander und Stör beschrieben. Diese lustige, sprachlich unglaublich gelungene Lyrik animiert beinahe, mal wieder Angeln zu gehen. Mit Begleitung natürlich: den Vorleser der 44 Fischgedichte.Für Fischliebhaber - auf dem Teller und über den Tellerrand hinaus.

  • I. Jarschel
    2018-12-30 16:33

    Nicht nur für Fischliebhaber sind diese Gedichte ein Gedicht.Lustig, humorvoll und völlig grätenfrei serviert Arezu Weitholz Fischgedichte nicht nur für Feinschmecker. Auch die Liebhaber von Fischstäbchen kommen nicht zu kurz. Freue mich schon auf eine weitere Ausgabe.