Read Der Führungskräfte-Kalender 2017: Jahresbegleiter nur für gute Chefs und Chefinnen... by Anne Katrin Matyssek Online

Title : Der Führungskräfte-Kalender 2017: Jahresbegleiter nur für gute Chefs und Chefinnen...
Author :
Rating :
ISBN : 3839186544
ISBN13 : 978-3839186541
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Books on Demand 1 August 2016
Number of Pages : 182 Pages
File Size : 575 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Führungskräfte-Kalender 2017: Jahresbegleiter nur für gute Chefs und Chefinnen... Reviews

  • Acksl
    2018-11-21 16:20

    Als Führungskraft im Bereich der EDV war ich zuerst skeptisch, mir einen Papierkalender zuzulegen. Aber, ich muss sagen, die Entscheidung hat sich gelohnt und als richtig gut erwiesen. Für jede Woche gibt es wertvolle Gedankenanstöße, die helfen, sich selbst, sein Verhalten und sein Denken immer wieder mal in Frage zu stellen. Einige der angesprochenen Punkte kennt man vielleicht schon- es ist aber ungemein hilfreich, sich jede Woche mal wieder daran erinnern zu lassen: Dass "mindestens 30% der Arbeitszeit der Beziehungsarbeit gelten sollte", dass "Sinn zu vermitteln eine der wichtigsten Führungsaufgaben ist" oder dass "die Qualität der Führungsbeziehung zur Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen beiträgt" - nicht unbedingt etwas ganz Neues (was ich, ehrlich gesagt, auch nicht erwartet hatte ;-)) und doch ungemein wichtig, sich daran erinnern zu lassen. Alles in allem ein sehr gelungener Jahresbegleiter für das neue Jahr, den ich nur weiterempfehlen kann und selbst intensiv nutzen werde! TOP!

  • vesti
    2018-12-08 09:15

    Der Kalender ist kein "normaler" Kalender.Er gibt wöchentlich Tipps für ein gesundes miteinander. Ich bin selbst Führungskraft und benutze den Kalender für meine Gespräche zum Thema Betriebliches Gesundheits-Management. Ergänzend lese ich auch das Buch "Gesund führen Was Führungskräfte brauchen". Ich kann den Kalender nur empfehlen. Besonders für die Führungskräfte, die wirklich den Gesundheitsstand in Ihrer Abteilung heben wollen. Und das nicht als einmalige Aktion sehen.