Read Katzen - literarisch durchs Jahr 2017 by Isolde Ohlbaum Online

katzen-literarisch-durchs-jahr-2017

Wunderbare Welt der Katzen Die kunstvollen Aufnahmen Isolde Ohlbaums, im Zusammenspiel mit ausgew hlten literarischen Zitaten, faszinieren nicht nur erkl rte Liebhaber der Samtpfoten....

Title : Katzen - literarisch durchs Jahr 2017
Author :
Rating :
ISBN : 3869136529
ISBN13 : 978-3869136523
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : ars vivendi verlag GmbH Co KG 30 Mai 2016
Number of Pages : 592 Pages
File Size : 964 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Katzen - literarisch durchs Jahr 2017 Reviews

  • Fuchs Werner T. Dr
    2019-03-09 22:07

    Wie sinnvoll es ist, den Bewohnern einer Genossenschaftssiedlung das Halten von Katzen oder Hunden zu verbieten, lasse ich dahingestellt. Jedenfalls musste ich mich als Kind mit Kanarienvögeln, Hamstern, Schildkröten und Aquariumfischen zufriedengeben. Nicht mehr fremdbestimmt wohnend, habe ich dann auf die Kleintiere verzichtet und lebte lange Zeit nur unter Menschen. Aber da Frauen lieber auf eine Beziehung als auf das Mitnehmen ihren Katzen oder Hunde verzichten, bin ich irgendwann trotzdem zum stolzen Mitbesitzer dieser beliebten Haustiere geworden. Meine Rezension dieses Kalenders beruht also auf Insiderkenntnissen.Über solche Kenntnisse verfüge ich auch bei literarischen Zitaten, da Bücher ein wichtiger Teil meiner Lebenswelt sind. Aber beginnen wir bei den Bildern. Ihre Aussagekraft überraschte mich nicht, weil ich schon viele Porträtarbeiten der deutschen Fotografin Isolde Ohlbaum kenne. Und wer die Charaktere von Menschen so präzis und gleichzeitig sinnlich einfangen kann wie Isolde Ohlbaum, ist eigentlich dazu bestimmt, auch die Eigenwilligkeit von Katzen in einem einzigen Moment ausdrücken zu können. Jedes der zwölf Monatsbilder ist deshalb ein kleines Kunstwerk.Anmut, Eleganz und Eigenständigkeit der Katzen sind wohl auch der Grund, weshalb diese „Tiger der armen Teufel“, wie Théophile Gautier sie nennt, die Herzen vieler Künstler gewonnen haben. Und weil darunter auch viele Literaten sind, finden wir in diesem Kalender keine banalen Beschreibungen oder Aussagen, sondern nur starke Sätze. Im Mai 2017 muss ich mich allerdings damit abfinden, dass Aldous Huxley siamesische Katzen für die besten hält, weil sie am menschenähnlichsten seien. Na ja, immerhin ist ihm nicht entgangen, dass sie nicht die schönsten sind.Die ausgewählten Zitate erscheinen zum Glück nicht gleich auf der ersten Seite, wenn man nach treffenden Aussagen über Katzen googelt. So wurde zum Beispiel auch ein Satz des Schweizer Schriftstellers Franz Hohler oder der deutschen Autorin Christa Bernuth aufgenommen. Und weil bei Gestaltung ebenfalls auf Qualität gesetzt wurde, darf man ruhig von einem perfekten Zusammenspiel von Bild und Wort sprechen.Mein Fazit. Da Katzen und Hunde so beliebt sind, gibt es auch unzählige Publikationen zu diesen Haustieren. Dieser Monatskalender aus dem Hause „arsvivendi“ hebt sich angenehm von der Konkurrenz ab. Denn das gewählte Konzept basiert nicht auf dem einfach zu erzielenden „Jöh-Effekt“, sondern bringt zwei Kunstrichtungen elegant zusammen. Klasse gemacht, schön gestaltet, einwandfrei gedruckt und in sich stimmig.