Read Schluss. Aus. Ende.: 33 wahre Geschichten von fiesen Herzensbrechern, verletzten Verlassenen und spektakulären Trennungen by Natalie Harapat Online

schluss-aus-ende-33-wahre-geschichten-von-fiesen-herzensbrechern-verletzten-verlassenen-und-spektakulren-trennungen

Solange es einen nicht selbst betrifft, ist das Verhalten von Exliebenden beim Schlussmachen u erst spannend, unterhaltsam und lehrreich.Also hat sich Natalie Harapat auf die Suche nach den witzigsten und unanst ndigsten Trennungsgeschichten gemacht und 33 Frauen und M nner befragt, die ihr ihr Herz ausgesch ttet oder eine Schlussmach S nde gestanden haben.Da ist zum Beispiel Sarah, deren Freund mit ihr Schluss macht, w hrend sie ihr Fitnessprogramm absolviert F r Matthias war Nina nie wirklich gut genug und so bereitet es ihm keinerlei Schwierigkeiten, sie in die W ste zu schicken, als eine H bschere vorbeikommt und zu Nina zur ckzukehren, als seine Neue ihn Schlappschwanz nennt Kai ist zu feige, sich von seiner Freundin zu trennen Also reizt er sie bis aufs Blut, sodass sie keine andere Wahl hat, als sich von ihm zu trennen....

Title : Schluss. Aus. Ende.: 33 wahre Geschichten von fiesen Herzensbrechern, verletzten Verlassenen und spektakulären Trennungen
Author :
Rating :
ISBN : 3896025899
ISBN13 : 978-3896025890
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Schwarzkopf Schwarzkopf 15 Oktober 2011
Number of Pages : 280 Seiten
File Size : 770 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Schluss. Aus. Ende.: 33 wahre Geschichten von fiesen Herzensbrechern, verletzten Verlassenen und spektakulären Trennungen Reviews

  • R. Bender
    2019-06-08 06:29

    Als ich mich gerade selbst in einer Trennungsphase befand wollte ich ständig wissen, weshalb es bei manchen Paaren einfach nicht geklappt hat. "Wir haben uns auseinandergelebt" ist da die Standardantwort und das war mir nicht genug. Ich wollte wirkliche Hintergründe verschiedener Trennungen erfahren. Da es aus 33 Kurzgeschichten besteht, konnte man auch ganz gut am Abend mal eine Geschichte lesen, ich fand es sehr interessant.

  • Eva Fl.
    2019-06-18 05:52

    Im Buch erzählen 33 verschiedene Menschen wie sie ihre Beziehung beendet haben bzw. wie sie abserviert wurden.Ja, ich habe von dieser Art von Büchern ja schon das Buch "Schlechter Sex 3" von Mia Ming gelesen. Mit "dieser Art von Büchern" meine ich Erfahrungsberichte bzw. vielmehr -geschichten von verschiedenen Menschen, die zusammengefasst in einem Buch herausgegeben wurden.Generell war es mal interessant zu lesen, wie manche Menschen mit anderen Menschen, ehemals geliebten Menschen, umgehen. Manche sind da wirklich herzlos, bei anderen merkt man, wie sie vorher überlegen etc., damit sie dem zukünftigen Ex-Partner nicht weh tun, ihn nicht verletzen. Manche Geschichten sind in dieser Hinsicht auch irgendwie immer mal wieder ein wenig amüsant, wobei die Geschichten im Großteil, zumindest empfand ich es so, mich eher emotional berührt haben. Denn das Ende einer Beziehung ist in den wenigsten Fällen - würde ich mal so sagen - ein einvernehmliches Freunde-bleiben.Insofern bin ich ein wenig zwiegespalten bei diesem Buch. Eigentlich mag ich die Zusammenfassung solcher Geschichten, bei denen man die verschiedensten Menschen (Alter, Herkunft, Beruf, etc.) "kennen lernt" und einen Einblick in deren Privatleben hat, aber irgendwie war dieses Buch nicht so arg unterhaltsam sondern eher ein wenig depremierend. Immerhin waren die Geschichten von der Schreibweise her gut zu lesen, locker-flockig, aber eben mit krassem Inhalt. Dieses Buch muss man auch nicht am Stück lesen, man kann einfach immer mal wieder eine Geschichte lesen, was ja auch ganz ok ist.Entsprechend bleibe ich hinsichtlich einer Empfehlung unentschlossen und vergebe 3 von 5 Sternen für ein Buch, das mal anders ist als andere Bücher.

  • Mario Bruns
    2019-05-30 00:31

    33 Geschichten über Jungs/Mädels, die mit Jungs/Mädels Schluss machen. 33x kein Happy End - darauf muss man sich einstellen. Die Geschichten sind kurz und entsprechen dem Zeitgeist, wenngleich die (angebl.) Altersspanne der Protagonisten wohl erheblich ums Alter der Autorin streut. Die Autorin erzählt die Geschichten flott, ohne sich mit Hintergründen und Details aufzuhalten. Es kommt stets auch nur die Sicht einer der beteiligten Partner zur Darstellung. Mir hat das Buch gefallen, weil es die Erwartungen erfüllt, die ich daran hatte. Die Autorin findet witzige Formulierungen und die Auswahl der Geschichten aus einem thematisch wohl unerschöpflichen Funuds ist gelungen.

  • N. Seim
    2019-05-29 06:34

    Diese gesammelten Kurzgeschichten sind wirklich toll zu lesen. Witzig geschrieben, interessante Auswahl an Stories und insgesamt sehr kurzweilig. Das Buch hätte auch gerne doppelt so viele Geschichten haben können. Kaum angefangen hatte ich es auch schon durch. Zudem sind die einzelnen Geschichten wirklich kurz (4-12 Seiten), was teilweise fast schon schade ist, da sie meine Neugier nach MEHR Informationen zu dieser extremen Geschichte gar nicht 100% befriedigen. Aber dafür hat man eben gleich 33 Geschichten. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung, denn die beschriebenen Geschichten sind teilweise so lächerlich traurig-komisch-tragisch-abwegig, dass man davon nicht genug haben kann! Tiefe Einblicke in menschliche Beziehungs-Abgründe sind garantiert! :) Kaufempfehlung!

  • HEIDIZ
    2019-06-11 05:43

    Das Buch enthält - 33 wahre Geschichten von fiesen Herzensbrechern, verletzten Verlassenen und spektakulären Trennungen ' so sagt es der Untertitel 'Es ist mal wieder ein Buch aus dem Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, bei dem ich immer gern stöbere.Natalie Harapat ist die Autorin. Es zog sie in jungen Jahren aus der hessischen Heimat nach Köln. Nach ersten eigenen Erfahrungen im Laufpass-Geben trieb sie die Frage um, warum Menschen sich bekriegen, die einander einst geliebt haben - also schrieb sie ein Buch darüber. »Schluss. Aus. Ende.« ist ihr Printdebüt.Quelle: amazon.deInhalt und Gliederung:==================Es sind natürlich 33 Geschichten, die die Autorin zusammengetragen hat. Diese Geschichten sind im wahren Leben passiert ' es sind Paare der unterschiedlichsten Art, des unterschiedlichsten Charakters und auch Alters und Berufsstandes, die uns von ihren spektakulären Trennungen und den damit zusammenhängenden Geschichten erzählen.Z. B. sind dies die 25jährige Marie ' Studentin aus Gießen und der 28jährige Kim aus Frankfurt am Main, der Dachdecker ist oder der 28jährige Matthias, Architekt aus Bonn und die 25jährige Sandra ' Sekretärin ebenfalls aus Bonn und viele andere mehr. Sie alle haben unterschiedliche aber gleichfalls spannende und aus dem Leben gegriffene reale Geschichten zu erzählen, die beziehungstechnisch sehr viel aufzeigen. Es sind teils absurde und abstruse Geschichten, teils aber ganz normale, wie sie vielleicht auch dem ein oder anderen von uns schon passiert sind, teilweise aber auch katastrophale Geschichten, die wirklich zu Herzen gehen und das Leben des Erzählenden total umgekrempelt haben.Die Geschichten werden realistisch erzählt, sodass man sie den Erzählenden abnimmt, so wie sie geschildert werden. Oft wird die wörtliche Rede verwendet und die Ich-Schreibweise machte es mir noch leichter, in die Geschichten und Charaktere zu schlüpfen. Sehr schön kann man immer auch die Personen hinter den Geschichten begreifen, weil sie in ihren Eigenschaften objektiv hervortreten. Sie stellen sich so dar, wie sie sind, wie sie in den bestimmten Situationen reagiert haben '.Es sind jeweils sehr dichte Handlungen, die man zu lesen bekommt, also ist ständig in den kurzen und knackigen Geschichten für Spannung gesorgt. Einer der beiden Partner einer Beziehung, die scheiterte, erzählt sozusagen aus seiner Sichtweise, was passierte und wie er es empfand. Dieses Erzählen ist sehr intensiv, zu Herzen gehend und verständlich. Ich finde, dass die Auswahl der Geschichten sehr gut gewählt wurde, weil es so unterschiedliche Schicksale sind, die ergreifend sind und interessant.Da sehr kurzweilig geschrieben, muss ich sagen, ich habe das Buch LEIDER schon an einem Abend gelesen, konnte nicht aufhören, wollte von einer Geschichte zur anderen das Buch aus der Hand legen, aber ging einfach nicht '. Aber ich finde, gerade das macht ein gutes Buch aus. Kurzweilig, spannend, intensiv, herzlich und ehrlich zu sein, wenn es Realität ist, was beschrieben wird.Zwischen den Texten findet man immer mal Besonderheiten aus den Geschichten, die der Erzählende sozusagen als Notizzettel dem Leser hinterlassen hat. (grau hinterlegt)Absolute Empfehlung für Leser, die das Genre interessiert.Kurze Leseprobe zum Schluss:========================Damals hatte noch nicht jeder eine Digitalkamera, es gab keine wirklich bezahlbaren Webcams und so hatte nicht jeder ein Profilbild. Leon auch nicht. Aber was hatte ich schon zu verlieren?Ich schrieb ihn an. Er antwortete. Am nächsten Tag schrieben wir uns wieder und an den darauf folgenden auch. Wir schickten Fotos von uns hin und her und fanden immer mehr Gefallen aneinander. Wir hatten jeden Tag Kontakt und warteten schon bald gemeinsam darauf, dass ich endlich nach Bremen kommen würde.Weil wir uns so sehr darauf freuten, planten wir den ersten Abend von vorne bis hinten durch. Leon wollte mit Blumen zu meinem Appartement kommen und mich sofort küssen. Geplant war auch, dass wir ab diesem Zeitpunkt ein Paar sein würden. Wir konnten es beide kaum erwarten '.