Read Die schönsten Cafés in Europa by Adonis Malamos Online

die-schnsten-cafs-in-europa

Viele Caf s und Kaffeeh user vereinen genau genommen zwei K nste Einerseits die Kunst, einen guten Kaffee zu servieren, andererseits einen Raum daf r anzubieten, in dem der Gast gerne verweilt Die Wiener Kaffeehauskultur beispielsweise ist gerade daf r weltweit ber hmt geworden Doch die Geschichte der Kaffeeh user ist weit mehr als nur die Entwicklung eines besonderen gastronomischen Zweiges es ist die Geschichte eines Ortes, der seit dem 18 Jahrhundert immer wieder im Zentrum politisch gesellschaftlicher Entwicklungen stand, ein Ort der Mu e und der Intellektuellen, der K nstler, Schriftsteller und Flaneure Das Caff Florian in Venedig, das Procope in Paris oder das Gerbeaud in Budapest sind nur einige Beispiele einer Kultur, die ihre Tradition seit Jahrhunderten pflegt Adonis Malamos, selbst Besitzer eines Caf s, hat f r dieses Buch eine einzigartige Sammlung der sch nsten Kaffeeh user Europas fotografiert viele von ihnen sind geschichtstr chtige Orte....

Title : Die schönsten Cafés in Europa
Author :
Rating :
ISBN : 3898234614
ISBN13 : 978-3898234610
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Edition Panorama Auflage 1 10 Oktober 2013
Number of Pages : 497 Pages
File Size : 975 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die schönsten Cafés in Europa Reviews

  • Darth_kamui
    2019-09-04 11:57

    Ich bin... entschuldigung... war ein großer Fan dieses bisweilen wundervollen Buches. Meine Begeisterung für dieses Werk Adonis Malamos ging sogar soweit, dass ich es regelmäßig gekauft und befreundeten kurzreise-affinen Paaren als Geschenk überreicht habe.Seit ich im Besitz dieses Buches vor mittlerweile, glaube ich, 4 Jahren gekommen bin, war es mein stetiger Vorbereiter auf die nächste Stadt und deren Cafés, so dass ich mitunter mit Stolz sagen kann, inzwischen ca. 3/4 der darin aufgezeigten Kaffeehäuser auch tatsächlich besucht zu haben. Immer auf der Suche nach dem "Schönsten" unter ihnen allen. Und so bin ich im März dieses Jahres in Wien tatsächlich fündig geworden.... doch was soll ich sagen? Es ist nicht in diesem Buch!Die Rede ist vom Café Gerstner; Kärntner Str. 51 in Wien. Das vielleicht einzige Kaffeehaus der Welt, dass dem Glanz und Prunk des Cafés New York in Budapest das Wasser reichen kann bzw. diesen noch übersteigert. Gepaart wird diese schon fast körperlich spürbare Gloria mit einer, dem Gaumen schmeichelnder Konditoreikunst, die zu den besten in ganz Wien zählt. Die Kunst einerseits einen guten Kaffee zu servieren und andererseits den entsprechenden Raum dafür zu bieten, wird hier in unendlicher Schönheit vollendet.Und wer diese Rezension nun ließt und sich denken mag, der junge Mann übertreibt bestimmt oder berechtigterweise den Gedanken hegt, dass doch Schönheit immer im Auge des Betrachters liegt, kann sich anhand der beigefügten Bilder selbst einen Eindruck machen. Wir sprechen hier nicht über ein Stehcafe bei SB-BackWerk im Südbahnhof Wien. Das Café des kaiserlichen und königlichen Hofzuckerbäckers Gerstner ist ein Ort, wie man ihn auf der Welt wohl kein zweites Mal findet, nicht umsonst war es das auserkorene Lieblingskaffeehaus Kaiserin Elizabeths genannt Sissi.Mir ist es leider vollkommen unverständlich, wie einem bei jahrerlanger Vorbereitung auf dieses Buch so ein Faupax passieren kann? Es ist als würde man ein Buch über die besten Boxer aller Zeiten schreiben und Muhammed Ali vergessen. Natürlich erhebt das Buch keinen Anspruch auf Vollständigkeit aber nunja… leider kann ich so nicht mehr als 2 Sterne vergeben. Denn wie sagte mein Fussballlehrer einst immer: „Daneben ist daneben- punkt“.

  • ofarimfan
    2019-09-13 12:49

    ... und macht sofort einen hochwertigen Eindruck, der dann auch Seite für Seite beim Durchblättern bestätigt wird. Die Bilder sind opulent und prall gefüllt mit der Atmosphäre der abgebildeten Cafés. Man riecht förmlich das Aroma des Kaffees, man meint die gedämpften Unterhaltungen der Besucher oder das Rascheln der umgeblätterten Zeitungen zu hören. Man spürt geradezu die Gemütlichkeit und die Entschleunigung, die das Leben hier erfährt. Ja - das ist das Gegenteil von Coffee-to-go aus dem Pappbecher. Und auch wenn der Milchladen in Dresden nicht so recht in das Buch passen will - so schön, wie der ist, darf er einfach nicht fehlen. Das Buch ist mit Sicherheit ein Geschenktipp für einen Kaffeetrinker, der sonst schon alles hat.

  • MTB
    2019-08-18 16:55

    sehr umfangreich.prima Fotos.Texte dürftig.

  • W. Scharfenberger
    2019-08-22 13:05

    die wunderschönen, einzigartigen, stilvollen Cafés. Zum Beispiel in Berlin, Dresden, Leipzig oder Wiesbaden. Dass diese alten Institutionen in Wien zu finden sind, gehört eigentlich zum Allgemeinwissen. Die Cafés in Prag ist auch nicht gerade unbekannt. Aber Genua, Montepulciano, Zagreb, Bad Ischl, Warschau oder Lissabon? Sie sind allesamt hier zu finden, jedes der Cafés mit mindestens einer ganzseitigen Farbaufnahme, aus der die besondere Atmosphäre förmlich heraus springt. Im jeweils dazugehörenden Text erfährt man etwas über die Geschichte des Cafés, die Lage, die Besonderheiten - Lesenswert.Wer auch immer die besonderen, genussvollen Stunden in schönem Ambiente zu geniessen weiß, macht mit dem Erwerb dieses Bildbandes sicher keinen Fehler. Im Gegenteil.

  • Volker Schnepel
    2019-09-01 18:10

    Wer Cafes liebt, wird dieses Buch ebenfalls lieben. Ein tolles Buch über eine Institution, die leider in Deutschland nicht so zelebriert wird wie etwa in Österreich oder in südlichen Ländern. macht einfach Lust auf eine Reise durch Kaffeehäuser von Europa. Das Buch ist sein Geld allemal wert.