Read Vegan for Fit. Die Attila Hildmann 30-Tage-Challenge. Vegetarisch und cholesterinfrei zu einem neuen Körpergefühl (Vegane Kochbücher von Attila Hildmann) by Attila Hildmann Online

vegan-for-fit-die-attila-hildmann-30-tage-challenge-vegetarisch-und-cholesterinfrei-zu-einem-neuen-krpergefhl-vegane-kochbcher-von-attila-hildmann

Di t oder Wohlf hlprogramm Warum kann man eine Di t nicht als Wohlf hlprogramm gestalten So, dass man bergewicht abbaut und Defizite ausgleicht So, dass die Neigung zu Zivilisationskrankheiten wirksam zur ckgebildet wird Attila Hildmann ist Deutschlands bekanntester Vegankoch Zweimal hintereinander gewann er den Titel Bestes vegetarisches Kochbuch des Jahres Millionen Zuschauer erlebten bei Stefan Raab, Stern TV und Co., wie man mit K rbispommes, Nudeln aus Zucchini und Eis ohne Sahne und Milch selbst passionierte Nicht Vegetarier begeistert und dabei abspeckt In Vegan for Fit zeigt er, was man mit einem Rundum Reset von K rper und Geist in 30 Tagen erreicht Die verbl ffenden Erfahrungen, die die Teilnehmer in den Testreihen seiner Facebook Challenge 2012 mit dieser Di t Form gemacht haben, sprechen f r sich Viele der Probanden kommen im Beileger des Buchs ausf hrlich zu Wort F r die meisten Menschen entsteht bei Attilas Challenge zum ersten Mal im Leben ein Gef hl daf r, wie es sich anf hlt, sich konsequent richtig zu ern hren ohne geh rtete Fette, ohne Cholesterin, ohne Hormone, ohne Trennmittel, ohne k nstliche Farbstoffe, ohne Emulgatoren und ohne leere Kohlenhydrate In k rzester Zeit erholt sich der K rper vom Dauerbeschuss durch angeblich gut gemeinte chemische Zusatzstoffe Mehr als ein Dutzend ern hrungsbedingte Leiden oder Zivilisationsbeschwerden bilden sich spontan zur ck Zudem verschwinden berfl ssige Pfunde mit der vitalstoffreichsten Di tform, die bisher bekannt ist Das Ern hrungsprogramm des angehenden Physikers orientiert sich dabei an modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen, die bereinstimmend eine ausgewogene, pflanzenbetonte Ern hrung empfehlen, um auch vor Herzinfarkt, Krebs und Schlaganfall wirksam zu sch tzen Auszeichnungen Silbermedaille der Gastronomischen Akademie Deutschlands 2013 Kochbuch des Jahres 2013 beim Vegetarierbund Deutschland...

Title : Vegan for Fit. Die Attila Hildmann 30-Tage-Challenge. Vegetarisch und cholesterinfrei zu einem neuen Körpergefühl (Vegane Kochbücher von Attila Hildmann)
Author :
Rating :
ISBN : 3938100818
ISBN13 : 978-3938100813
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Becker Joest Volk Verlag Auflage 4., Auflage 2013 1 September 2012
Number of Pages : 367 Pages
File Size : 999 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Vegan for Fit. Die Attila Hildmann 30-Tage-Challenge. Vegetarisch und cholesterinfrei zu einem neuen Körpergefühl (Vegane Kochbücher von Attila Hildmann) Reviews

  • Ina S.
    2018-10-17 12:20

    Seit 3 Tagen bin ich Besitzer des Buches "Vegan for fit". Ich esse und koche seit 3 Tagen vegan. Ich habe es vorher nicht probiert - bin also kein Veganer. Ich mache es auch nicht wegen "den Tieren" sondern wegen mir. Ich habe seit 34 Jahren Migräne und möchte ausprobieren, ob sich nach den 30 Tagen daran etwas geändert hat - es darf auch gerne das ein oder andere Kilo purzeln, das ist mir nur nicht so wichtig....Ich gehe also ziemlich unverkrampft an die ganze Sache ran. Ich habe mir das auch nicht tagelang überlegt und mich groß darauf vorbereitet. Ich habe den Entschluss gefasst es zu probieren, das Buch gekauft und angefangen. Ich bin am Freitag einkaufen gegangen und ich habe alles in unserem kleinen Supermarkt auf dem Dorf bekommen. Ich musste keine Weltreise machen und es war alles einfach zu bekommen. Auch die Preise sind in meinen Augen normal. Das Mandelmus ist sicherlich etwas teurer aber dafür kaufe ich weder Fleisch, noch Wurst, noch Käse, noch Kartoffeln, noch Brot oder Süßigkeiten. In meinen Augen gleicht sich das aus.Die Rezepte waren bis jetzt alle lecker. Ich habe am Wochenende viel gekocht und auch schon für die Woche vorgekocht, damit ich in der Woche im Büro etwas fertig habe. Ja, man steht in der Küche und muss sich mit dem Kochen auseinandersetzten. Das muss ich aber sonst auch, wenn ich mich in der Woche nicht von Fertiggerichten und Fast Food ernähren möchte. Ich habe also immer schon gekocht. Wer nicht kochen will oder kann, hat jetzt ein Problem - ohne geht es nicht.Die Rezepte gehen schnell und die, die ich mir ausgesucht hatte, waren auch nicht sehr aufwendig - nur anders... und wirklich sehr lecker!!Ich bin gespannt, ob ich die 30 Tage durchhalte. Im Moment bin ich frohen Mutes. Die ersten Tage waren viel leichter als gedacht!!Kurz noch etwas zum Autor: Es ist mir egal, ob Attila Hildmann einen Porsche fährt oder nicht. Er hat ein Konzept entwickelt und dieses vermarktet er. Großartig!! Ja, der Mann verdient damit Geld und kann sich einen Porsche leisten. Er hat also Erfolg. Sehr gut, dann scheint sein Konzept ja Hand und Fuß zu haben, sonst würde er damit ja keinen Erfolg haben.Außerdem hat er offensichtlich Geschmack - Porsche ist ein tolles Auto!!Ich kann jedem nur dieses Buch empfehlen, der an veganer Ernährung interessiert ist. Mich hat das Buch sehr angesprochen!!

  • Milui87
    2018-11-02 05:56

    Ich habe die 30-Tages Challenge mitgemacht und durchgezogen. Hängengeblieben sind außer ein paar wirklich, wirklich guten veganen Rezepten nichts ich bin nach wie vor Fleischesserin. ABER ich bin der Meinung dass es mir für meinen allgemeine Gesundheit und vor allem meinen zu diesem Zeitpunkt etwas ausser Kontrolle geratenen Allergien sehr geholfen hat. Ob es nun an der Challenge lag oder Einbildung ist tut nichts zur Sache, immerhin hat‘s für mich persönlich funktioniert. Das kann bei jedem natürlich anders aussehen. :-PDas Buch als solches hat mir sehr gut gefallen. Der Informationsteil ist sehr angenehm geschrieben und auch sehr verständlich. Ein schöner Einstieg wenn man sich mit veganer Ernährung beschäftigen möchte und die Challenge antreten. Außerdem ist das System das man einhalten musst denkbar einfach und die Rezepte des Buches auch dahingehend ausgewiesen. Aber so einfach das System auch ist was bei den Rezepten leider nicht stimmt ist der angegeben Zeitaufwand. Gerade wenn man bei den ein oder anderen Handgriffen nicht so geübt ist braucht man wesentlich länger für die Rezepte als angegeben. Und damit kommen wir zum größten Problem der Challenge - der Zeitaufwand. Für jemanden der Vollzeit arbeitet ist die Challenge wirklich eine zeitliche Herausforderung, denn gleich nachdem man nach der Arbeit heimgekommen ist muss man anfangen zu kochen um Frühstück, Mittagessen für den nächsten Tag und Abendessen für diesen Tag vor zu bereiten. oder man muss früh aufstehen um eben Frühstück und Mittagessen zu kochen. Und da die Rezepte alle nicht unbedingt schnell gehen ist das durchaus ein Zeitfaktor den man einberechnen muss.Was auch ein Problem darstellt, meiner Meinung nach, ist der Preis. Nicht des Buches sondern des Essens. Nussmusse, vegane Milchersatzprodukte, Bioprodukte und das ein oder andere neue Küchenutensil das benötigt wird kosten unglaublich viel Geld und sind eben nicht so einfach zu handeln je nachdem wie viel Geld einem generell im Monat zur Verfügung steht. :-XZusammenfassend würde ich sagen für eingefleischte Nichtveganer besteht hier eine wirkliche Challenge, aber auch für den ein oder anderen bestehenden Veganer ist es sicherlich noch eine Herausforderung alle Vorgaben ein zu halten was den Verzicht Alkohol und Zucker oder ähnliches angeht. Als gelegentliche Reinigung des Körpers lohnt es sich alle Male, für eine dauerhafte Ernährungsumstellung ist es für mich nicht geeignet. Aber ich habe hier tolle Rezepte gefunden die ich nach wie vorne gerne Koche und auch Gästen gerne präsentiere. Auch ohne Challenge kann man natürlich immer noch die Rezepte genießen und das lohnt sich alle Male. ;-)

  • Sarah O.
    2018-10-29 10:06

    Ich besitze das Buch nun schon seit einigen Jahren, manche Seiten sehen wirklich schon furchtbar aus - weil ich sie eben so oft benutzt habe. Das ist absolut mein Kochbuch und ich greife immer und immer wieder daraufhin zurück. Einige Rezepte liebe ich total, andere weniger, die werden dann eben ignoriert. Da die Auswahl in diesem Buch sehr gross ist, passt das dann wieder. Ich bin kein reiner Veganer, esse auch vegetarisch, aber gewisse Rezepte in diesem Buch schmecken eben so gut, dass ich dabei wunderbar auf Käse und co. verzichten kann!

  • Marion Kaiser
    2018-10-25 11:00

    Tolles Buch!!War mein erster Ausflug in die vegane Welt!Attila hat einfach super leckere Rezepte, die wirklich ausgesprochen gut schmecken!Man muss aber schon Zeit und Lust haben auf Kochen, ansonsten ist diese Ernährung nix für einen!Ich habe 7 Kilogramm in 4 Monaten abgenommen. Also gaaaaanzzzz langsam.Was aber an meisten profitiert hat ist mein Hautbild und meine Migräne. In diesen Bereichen 5 Sterne und mehr!Es war meine erste "vegane Phase" aber bestimmt nicht meine Letzte...