Read Der Gehörnte: Eine Hommage an das Wilde im Mann by Voenix Online

der-gehrnte-eine-hommage-an-das-wilde-im-mann

Der Archetyp des geh rnten Gottes, des Wilden Mannes , liegt heute versch ttet unter einer F lle von zweifelhaften M nnlichkeitsattributen und bleibt denjenigen M nnern, die auf der Suche nach ihrer wahren Identit t sind, meist verborgen Authentische Vorbilder sind Mangelware.Diese origin re Ur Natur des Mannes in der Mythologie u.a benannt als Geh rnter, Gr ner Mann, Pan, Cernunnos , wurde im Verlauf der letzten Jahrtausende innerhalb unserer Kultur jedoch vom Klerus instrumentalisiert, ge chtet und schlie lich verteufelt Seine einstigen H rner der Fruchtbarkeit wurden zum Symbol f r das B se schlechthin Seither zieht sich ein gewaltiger Riss durch die Seele des Mannes, der, hin und hergerissen zwischen Liebe und Verlangen, Trieb und Gewalt, Schuld und Erl sung, oftmals verzweifelt darum bem ht ist, seine M nnlichkeit wieder zu entdecken und neu zu definieren Voenix, Autor, K nstler und Mythenkenner, der seit 17 Jahren selbst immer wieder die Rolle des Geh rnten bei Ritualen bekleidet, gelingt es mit Herzblut und einer ihn bezeichnenden Leidenschaft, jene wilde Urspr nglichkeit wiederzubeleben Auf einf hlsame Weise nimmt er die Leserschaft mit auf eine spannende, mytho poetische Reise zur ck in eine Welt, in deren Verlauf er die Vielzahl der Aspekte m nnlicher Ur Kraft beleuchtet und in vibrierender Lebendigkeit neu auferstehen l sst.Fazit Eine spannende und bildgewaltige W rdigung des Wilden Mannes , den er von seinen tabuisierten Anhaftungen befreit und damit die wichtige und l ngst berf llige Ent D monisierung des geh rnten Gottes einleitet....

Title : Der Gehörnte: Eine Hommage an das Wilde im Mann
Author :
Rating :
ISBN : 3939459674
ISBN13 : 978-3939459675
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Edition Roter Drache Auflage 1 13 M rz 2013
Number of Pages : 291 Pages
File Size : 798 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Gehörnte: Eine Hommage an das Wilde im Mann Reviews

  • Straßburger, Ulf (Mehr Lebens Kraft)
    2019-06-01 09:19

    Endlich ist dieses Buch erschienen!Ich habe es mir irgendwie... anders vorgestellt - und ich bin entzückt.Voenix nimmt uns mit auf eine intensive und groß bebilderte Reise (DIN A4, 192 Seiten) zu den vielfältigen Aspekten vom Wilden im Mann.Die einzelnen Kapitel sind:- Der Hirschkult und seine Ursprünge: Kultgegenstände und Hintergründe zur Mystik der "alten Zeit"- Der Gehörte im Mythos: Verschiedene Aspekte des Göttlichen und des Gottes mit Hörnern, die in verschiedenen Heiligen Schriften und Epen beschrieben sind- Der Gehörte im Volksglauben: Bräuche und Sagen aus dem Bereich des "einfachen Volks" wie auch des modernen Wicca- Die Hörner des Bösen: Lucifer, Baphomet und andere Gestalten und wie sie letztlich (von den monotheistischen Religionen) erschaffen wurden- Der Gehörte in Film und Comic: Modernere Adaptionen um gehörte Wesen, z.B. Balrog, Hellboy & Co.- Naturmystik: Traumhafte Szenen, Verse und Geschichten, die mehr die Seele berühren als alles andere- Mein persönlicher Weg zum Gehörten: Aus dem Inneren des Autoren- Der neue Gehörnte: Wann ist ein Mann ein Mann? Und welche falschen oder fehlenden Bilder quälen uns?- Der Gehörnte tanzt wieder: Walpurgis und eine Initiation des Gehörten in und durch VoenixPro Doppelseite gibt es ein meist farbiges Bild und eine bunte Beschreibung zu einer Gestalt, einer Sage oder einem Detail zum Thema Gehörnter. Dabei bleibt Voenix zum großen Teil im Bereich der europäischen Wurzeln - was ich sehr begrüße und was ja auch den bisherigen Schwerpunkt von Voenix' Arbeiten ausmachte.Dabei zieht Voenix auch sehr gerne Querverbindungen, bringt Anekdoten, kleine Details, die einen zum Staunen und zu mehr Verständnis um das "große Ganze" verhelfen. Der Humor kommt nicht zu kurz, nicht nur bei der Vorstellung der "Pommesgabel" aus der Heavy Metal-Szene oder dem "Steißgeweih", das heute die Rückseite etlicher Frauen ziert...Aber auch die bitteren Abgründe tun sich hier bebildert auf: Die zur Vergewaltigung führen, zum Hass auf das Weibliche an sich, zu Materialismus und Perfektionismus und der Schaffung jener Möglichkeiten, unsere Welt (Mutter Erde) konsequent zu verwüsten. Von uniformiert-gierigen Männern und Frauen, die auf diese Augenhöhe wollen - und von allen Männern und Frauen, die lieber weiter in Deckung bleiben und sich das Leben schön konsumieren.Wer bisher schon nicht mit der Art Bilder von Voenix umgehen konnte, weil sie zu viel nacktes Fleisch und auch noch in expliziten Posen boten: Besser Finger weg, sonst setzt sich durch "Der Gehörnte" noch eine Schamesröte fest, die nur schwer wieder verlöschen wird! Diesmal geht es noch mehr und noch deutlicher um genau diese auf destruktive Weise abgespaltenen, getöteten, verdammten, vom Klerikalen für krank bezichtigten Anteile: Der Sexualenergie, der Lust, der Vereinigung, des Balzens, des sich zur Schau Stellens, des Stolzes an diesen Energien und seinem Körper - auch der Unmoral und dunklen Facetten dieses Triebes. Neben üppigen weiblichen Rundungen gibt es auch die "Mannespracht" auf vielfältige Weise zu sehen.Zum Schluss entblößt sich Voenix selbst, in dem er einiges von sich und seinen inneren Prozessen Preis gibt. Das verdient auch in der heutigen Zeit noch großen Respekt, den ihm wohl leider weiterhin die verwehren werden, die einen Schuldigen suchen, wenn Licht auf ihre dunklen Anteile fällt... Oder die all' die wieder in den "Schatten" ziehen wollen, die es wagen, zu ihrem Licht zu stehen (wie in W. Reichs "Rede an den kleinen Mann").Wer an einer Ganzwerdung des Männlichen und des Weiblichen jenseits altbackenem, hartem Feminismus und männlicher Feig- und Grobheit interessiert ist, der sollte sich dieses Werk unbedingt anschauen und darüber reden. Immer wieder. Auch und gerade mit seiner Partnerin, seinem Partner zusammen. Oder in einer Männer- oder Frauengruppe.Denn wenn Frau wie Mann es schaffen sollten, diese inneren Kriege nicht mehr ins Außen zu transportieren, können wir einzeln wie gemeinsam wieder "heil" werden. Hierzu bietet dieses Buch um den Gehörten einiges an Inspiration. Danke!

  • Andrea Hoeller
    2019-06-22 05:58

    Tja, anfangs war ich wahnsinnig skeptisch wegen diesem Art von Macho-Männer-Thema und dachte mir, ich schaue es mir mal an.Am Ende wurden meine Augen geöffnet und ich hatte tausende "Aha"-Erlebnisse und kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der/die wissen möchte, wie "Mann" in unserer modernen Zeit ein erfülltes Leben führen kann und vielleicht auch wissen möchte, was in alten Zeiten getan wurde, damit man in einer Gemeinschaft von Männern aufgenommen wurde und welche Traditionen und Rituale befolgt werden mussten. Also nichts mit Macho-Gehabe - weit entfernt!Kurzum, das Buch trifft ins Schwarze.

  • Melanie
    2019-06-24 05:22

    tolles Buch - aber nichts für Einsteiger. Die Bilder sind Geschmachssache-daher hier ohne Bewertung.Im Buch kann leicht etwas nachgeschlagen werden - es ist also übersichtlich.Wer schon etwas in Thema Germanen- / Keltentum ist, oder sich gerne mit Naturrelligionen beschäftigt, findet hier eine gute Ergänzung. Auch das Hinterfrage nach einem gesellschaftlich gesunden Umgang mit sexualität wird hier angeregt.

  • Dryadena
    2019-06-22 12:12

    Dieses Buch beleuchtet den Gehörnten aus verschiedenen Perspektiven und verfolgt seine Entwicklung aus der Urzeit bis hin zu seinem Einzug in den modernen Film. Gleichzeitig gewährt es auch einen Einblick in die Psyche des Mannes auf der Suche nach dem Gehörnten und für mich als Frau schafft es auch ein gewisses Maß an Verständnis für den Mann auf ebendieser Suche.

  • Erich h.
    2019-06-18 12:18

    Wie immer ist auch dieses Buch von Vönix toll illustriert! Denke entweder man mag seinen Zeichenstil oder nicht. Ich liebe ihn! Hab auch alle Magus Hefte von ihm! Hier finde ich seine persönliche Geschichte sehr toll! Steht ganz hinten im Buch!

  • Mary
    2019-06-26 04:10

    Sehr aufschlussreich und sehr schöne inspirierende Bilder! Gut recherchiert und angenehm zu lesen. Aufgelockert durch sehr viele wunderschöne Bilder! Großes Lob und meinen Dank an den Autor!

  • Maik Martin Heller
    2019-06-21 10:58

    Sehr Sachlich und Informativ. Es gibt sehr viele Hintergründe über den Gehörnten Gott.Kann das Buch nur Empfehlen.Gute investition.

  • Solfilia
    2019-06-03 07:15

    Gerade als Wicce sehe ich mich immer wieder mit der Beobachtung konfrontiert, dass auch in einer dualen Glaubensrichtung eine Seite immer ein bisschen mehr wert zu sein scheint... In diesem Falle wird meist der grossen Göttin mehr Aufmerksamkeit zuteil als ihrem Gefährten.Dieses Buch, welches ich eigentlich "nur" bestellt hatte, um zu kontrollieren, ob eine andere Bestellung angenommen wurde, erwies sich schliesslich als ein kleines Juwel!Liebevoll werden die verschiedenen, kulturellen Aspekte des männlichen Pols in der Magie und im Religiösen näher beleuchtet und nicht minder liebevoll vom Verfasser selbst mit persönlichen Ergänzungen abgerundet. Das Buch selbst kommt edel daher, im Grossformat und im farbenfrohen Druck. Die Bilder selbst treffen teilweise weniger meinen Geschmack, jedoch sind sie alle mit Tiefe und Liebe zum Detail gefertigt.Fazit: Ein wundervolles Buch und eine herrliche Ergänzung zu all den dutzenden Frauenhuldigungen in der Literatur. ;)