Read Diät Nein Danke by Sven Flohr Online

dit-nein-danke

Moin Mein Name ist Sven Flohr und noch vor etwas ber einem Jahr wog ich knapp ber 155 kg Seitdem habe ich ber 50 kg abgenommen Bitte nicht noch ein Di t Buch denken Sie jetzt vielleicht Sehe ich genau so Nachdem ich mich wie fast jeder andere Dicke jahrelang mit allerlei Quatsch wie Punkte z hlen, Kohlsuppe schl rfen oder mich ausschlie lich von Fleisch zu ern hren gequ lt habe, bin ich zu folgendem Schluss gekommen Jede Di t funktioniert und alle sind sie Mist Oder wie es Joe E Lewis es einmal auf den Punkt gebracht hat Ich habe eine Di t gemacht und fettem Essen und Alkohol abgeschworen In zwei Wochen verlor ich 14 Tage Warum bei jeder herk mmlichen Di t der Misserfolg vorprogrammiert ist, wie ich es ganz ohne Di t geschafft habe, mein Leben endlich erfolgreich umzustellen, und warum ich felsenfest davon berzeugt bin, dass auch Sie das Gleiche schaffen k nnen, davon m chte ich Ihnen in meinem Buch erz hlen....

Title : Diät Nein Danke
Author :
Rating :
ISBN : 398143210X
ISBN13 : 978-3981432107
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Healthy In Life Publishing House 4 April 2011
Number of Pages : 289 Pages
File Size : 876 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Diät Nein Danke Reviews

  • Uschi Schäfer
    2019-06-16 00:38

    Alle Achtung vor dieses Leistung und ich versuche das in etwa umzusetztne .Endlich ein Buch, das einem die Wahrheit voraugen hält und nicht einem etwas aus dem blauen heraus erzählt.Danke für diese Tipps.Uschi Schäfer

  • Alex T.
    2019-06-07 06:07

    Unbedingt kaufen.Ist sehr hilfreich und hat meinem Freund schon sehr geholfen.Er ist stolz schon 5 kg in 3 Wochen abgenommen zu haben.Viele Liebe Grüsse aus Hamburg Alex T.

  • .........
    2019-05-25 06:55

    alles ok....nervig,dass ich mich wiederholen muss. kein wunder wenn man keine lust hat bewertungen ab zu geben,wenn manschon sterne verteilt.

  • Tyrion L.
    2019-06-04 05:56

    Zu Beginn hatte ich ja den Worten Glauben geschenkt "So kriegen auch Sie ihr Fett weg" - diese Einstellung verwandelte sich aber sehr schnell in einen Trugschluss.Nach diversen bibliographischen Seiten von Kindheit bis heute die fast die Hälfte des Werkes einnehmen kam dann das eigentliche Thema zur Sprache unter den Bereichen Motivation - Sport - Ernährung - Entspannung. Und da stutzte ich dann bereits.Schreibt der Autor doch frei darüber einen Personal-Coach "eingestellt" zu haben (das der Trainer bereits früher schon Ambitionen zeigte den Autor zum Training zu bewegen sei hier noch angemerkt). Ganz toll, jeder Abnehm-Willige hat natürlich auch die Kohle für einen Personal-Trainer übrig. Entsprechend irritiert nahm ich dann auch die Zeilen "Keine Gnade, Tuchel nervt täglich - Der Trainer sorgt für nötigen Termindruck, der mich bei der Stange hält" zur Kenntnis. So etwas erlebt man in einem normalen Fitness-Studio leider recht selten. Wenn man nur einer unter vielen ist dann ist das auch nicht verwunderlich. Klar hält einen ein P-C stärker bei der Stange (die Aussage vieler Personal-Coaches ist ja auch "Ich bin nur für sie da") aber wie erwähnt: Wenn man das Geld nicht übrig hat dann hilft sowas überhaupt nicht und eigentlich hätte es auf dem Cover da schon heissen müssen "So kriegen auch Sie Ihr Fett weg wenn Sie bereit bzw in der Lage sind genug zu investieren." Insofern: Fail.Auch die Tatsache das der Autor zur physiologischen Unterstützung der Muskelregeneration zu einer Physiotherapeutin geschickt wurden fand ich ganz toll. Sowas ist leider auch nicht gerade billig (denn nicht jede Krankenkasse spielt da mit wenn es sich um einen "Begleitevent" zu einem Trainingsprogramm handelt und somit nicht unbedingt notwendig ist), ebenso wie das erstellen eines Ernährungsprogramms zur Begleitung des Trainings (denn viele Fitness-Center sehen das als Extra-Leistung an - bei Personal-Coaches ist das in einigen Fällen schon im Preis enthalten - nicht jeder PC hat eine dafür erforderliche Ausbildung - oder wird ggf noch zusätzlich berechnet).Darauf folgt dann der nächste Kracher: Man solle sich dann psychisch noch "umprogrammieren" lassen und das gehe am besten durch Hypnose. Da setzte es bei mir dann vollends aus - Hypnose wird eigentlich nicht von der Krankenkasse bezahlt. Folge: wieder einmal tief in die Tasche greifen. Juhu.Ganz ehrlich: Dieses Buch bringt im Prinzip nur denjenigen was die auch das nötige Kleingeld haben um den Vorschlägen des Autors folgen zu können. Denjenigen die das nötige Kleingeld nicht besitzen denen rate ich vom Kauf des Buches ab.Ansonsten haben Sie bald derart viel investiert das Sie als Abnehmwilliger auf der Suche nach Alternativen sich über die verlorenen Kilos freuen sich allerdings nicht mehr trauen einen Blick auf den Kontoauszug zu werfen weil Sie befürchten in tiefste Depressionen zu fallen die den ganzen Erfolg wieder vernichten.Ich finde es eigentlich recht schade das das Buch nicht auch für Menschen geschrieben ist die abnehmen wollen, dies allerdings nicht zu extremen Kosten. Es gibt diverse Bücher die da andere Möglichkeiten bieten.

  • Elke Allenstein
    2019-05-26 00:56

    Ich hatte es befürchtet: ein Radiomoderator ist eine Rampensau. Zudem - völlig zurecht - stolz auf seine Abnehmleistung. Und das laut. Jeder soll es wissen. Die weit über die Hälfte des Buches andauernden, einleitenden Worte sind reine Selbstanalyse, Selbstdarstellung. Mich interessiert das nicht. Ich bin auch kein Psychiater. Wie gesagt, ich hätte es wissen müssen. In einer halben Stunde hat man das plakativ gestaltete Büchlein durch. Ich fühl mich veräppelt und bin "so schlau als wie zuvor". Aber Glückwunsch an Herrn Flohr. Nur nützt mir das alles nichts. Wieso darf eigentlich jeder ein Buch schreiben? ...

  • Olaf T
    2019-05-31 05:50

    Wie viele andere, finde auch ich dieses Buch sehr gelungen. Natürlich sind hier auch Erzählungen zu seinem Leben und Kindheit enthalten. Was auch Sinn macht, den jeder hat ähnliches erlebt und schiebt die Schuld nur zu gerne auf andere. Von daher kann ich die Bewertungen und Kritik einiger Leser hier nicht verstehen.Es enthält sinnvolles um den RICHTIGEN Weg zu gehen um eben nicht nach 10 Kilo abnehmen 20 Kilo wieder drauf zu bekommen. Das Herr Flohr einen PC zur Unterstützung mit an Bord hatte finde ich vollkommen ok. Sollte man das Geld dafür nicht haben oder ausgeben wollen, funktioniert ebenso ein Partner der auch einihe Kilos verlieren möchten um sich gegenseitig zu Motivieren.Ich kann hier nur eine klare Empfehlung für dieses Buch abgeben. Geeignet für Menschen die auch wollen und Ihre eigenen Fehler nicht auf andere abschieben sondern bei sich selber anfangen. Schluss machen mit Ausreden und endlich beginnen.

  • Stephan Aachen
    2019-05-22 04:07

    wer sich ein Diaetbuch kauft sucht nach DEM TIPP der einem hilft seine Kilos zu verlieren.Waehrend des Lesens denkt man die ganze Zeit "ja wann kommen die Tipps den nun"?Auf den ersten 80 Seiten gehts nur um die Lebensgeschichte des Autors und erst dann faengt langsam das Thema Abnehmen an.Selbst in diesem Teil des Buches erfaehrt man wenig neue Fakten zu diesem Thema.Ich habe bereut das Biuh gekauft zu haben.Da empfehle ich jedem sich das Buch ."SDHLANK IM SCHLAF" zu kaufen denn hierauf basieren auch die Ernaehrungsgrundlagen in diesem Buch hier.Vielleicht bin ich aber auch nur so kritisch weil ich vorher schon so viel gelesen habe und dank Schlank Im Schlaf und dazu jeden Abend eine Runde von ca. 5 km Spaziergang in 12 Wochen 24 Kilo abgenommen habe.Aber ich freue mich fuer jeden der mit diesem Buch mehr anfangen kann und Erfolg hat !

  • Sabine
    2019-05-30 09:01

    Natürlich ist auch für mich meine Figur wichtig. Ich leide nunmal nicht unter Übergewicht. Aber wie jede Frau könnte auch bei mir zum Sommer hin ein wenig runter. Daher habe ich auch wie der Autos des Buches alles Mögliche versucht und bisher hat aber nichts so richtig funktioniert. Und was mich besonders am Buch und der Geschichte begeistert: Man muss auf Nichts verzichten. Ich kann hier mein Leben ganz normal weiter genießen. Ich nehme mir lediglich den Ernährungsbaukasten zur Hilfe. So weiss ich immer was ich zu welcher Zeit ohne Bedenken verzeheren kann. Und natürlich ist Sport wichtig:) Aber was ich bisher ein wenig vernachlässigt habe, ist die Entspannung. Daran will und werde ich arbeiten. Danke an den Autor für die Denkansätze!