Read Die Glücksformel: oder Wie die guten Gefühle entstehen (Fischer Taschenbibliothek) by Stefan Klein Online

die-glcksformel-oder-wie-die-guten-gefhle-entstehen-fischer-taschenbibliothek

Der Sachbuch Klassiker in einer aktualisierten und erweiterten Neuausgabe ber ein Jahr stand Die Glcksformel auf allen deutschen Bestsellerlisten und machte den Wissenschaftsautor Stefan Klein international bekannt Denn ihm ist mit diesem Buch gelungen, was bisher keinem zum unerschpflichen Thema Glck gelang er fasst unterhaltsam und kompakt all das bisherige Wissen ber die guten Gefhle zusammen und gibt so seinen Lesern die entscheidenden Werkzeuge in die Hand, ihrem Leben eine glckliche Wendung zu geben Er rumt darin auf mit Wissenschaftsmythen und zeigt wie die Erkenntnisse der Neurophysiologen, Verhaltensforscher und Mediziner uns Wege zeigen, die guten Gefhle zu erlernen Eine einzigartige Entdeckungsreise, die uns alle glcklicher macht....

Title : Die Glücksformel: oder Wie die guten Gefühle entstehen (Fischer Taschenbibliothek)
Author :
Rating :
ISBN : B0081VLE46
ISBN13 : -
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : -
Number of Pages : 366 Pages
File Size : 585 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Glücksformel: oder Wie die guten Gefühle entstehen (Fischer Taschenbibliothek) Reviews

  • H. J. Vetter
    2019-06-12 08:42

    Gut recheriert! Die Sichtachse eines studierten Physikers und Forschers im Themenspektrum Bio-Physik und damit kompetent, um dadurch als wissenschaftlich qualifizierter Buchautor uns den den Stand der Dinge aus dem Bereich der Hirnforschung näher bringen zu können. Das ist für mein Geschmack vollkommen gelungen.Mir hat die Lektüre viele Einsichten vermittelt darüber wie Menschen "ticken" ... zumindest aus Sicht von Hirnforschern. Sehr eindrucksvoll (für mich zumindest). Ein großes Danke Schön an den Buchautor Stefan Klein! Diese Lektüre hat meine Sichtachsen neu justiert.Mir hat das Lesen Spass gemacht, da Stefan Klein nach meinem Eindruck auch ein Optimist ist, der wie Hans-Peter Dürr (ehemaliger langjähriger persönlicher Assistent von Werner Heisenberg) über die Zukunft sagt, dass sie offen ist und eben gerade nicht determiniert. Das sehe ich auch so und macht mich hoffnungfroh für die Zukunft.

  • V.Hofmann
    2019-06-14 07:37

    Wer sich mit Gefühlen und Emotionen als Bestandteil unterschiedlicher Hirnaktivitäten beschäftigt, sollte das Buch von Stefan Klein unbedingt lesen.Es setzt nicht unbedingt voraus, dass man sich mit der Thematik im Vorfeld beschäftigt haben muss, allerdings sollte man hinsichtlich der Perspektive von Klein, die Bereitschaft zeigen, Gefühle und Emotionen als Reiz-Reaktions-Muster mit den daraus resultierenden biochemischen Prozessen im Gehirn zu verstehen.Folglich hat man sehr viel Freude mit dem Buch und kann es kaum an die Seite legen.Für alle die gerne Anleitung zum "Glücklichsein" haben wollen, sollten zunächst eine andere Literatur wählen.

  • Lost in Thought
    2019-05-26 02:58

    Eine tolle Lektüre, gut und unterhaltsam zu lesen. Es gibt einem viele verschiedene Anregungen sein Leben anders zu gestalten. Ich möchte dieses Buch gerne Leuten nahelegen, die eine (natur-)wissenschaftliche Sichtweise auf die Welt haben, bzw. eine technokratische. Ein solcher Mensch war ich zur Zeit der Lektüre auch und es hat mich total angesprochen.Es hat mich dazu angeregt, mein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, mich neu für das Leben zu begeistern und vor allem auch weiterzulesen. 5 Sterne!Es fasst das Konstrukt oder das Gefühl "Glück" sehr gut aus einer objektivierten, empirischen und wissenschaftlichen Sichtweise zusammen und beleuchtet wirklich alle Bereiche. Die Bandbreite der Ideen, die hier Beachtung finden ist sehr beachtlich. Mir gefällt auch der einfühlsame Schreibstil von Stefan Klein, der nicht vergisst, dass er hier für einen Menschen und nicht für die Wissenschaft an sich schreibt.Das tolle ist, dass er nicht wie ein moderner Soziologe oder Anthropologe (zumindest ist mein Vorurteil über diese so) daher kommt und als Ergebnissicherung präsentiert: Menschen sind so und so, Glück erreicht man so und so, weil irgendwelche empirische Studien das angeblich herleiten und dann so getan wird, als wären die Ergebnisse für ein einzelnes Individuum höchst relevant, obwohl seine Existenz in dieser Studie auf eine abstrakte Ziffer reduziert wurde.Stefan Kleins Glücksformel lautet nämlich am Ende: Kenne dich selbst.Nicht mehr, nicht weniger. Aus eigener Erfahrung kann ich das bestätigen.Selbstkenntnis kann zu anfangs sehr schmerzhaft und schwierig sein, aber langfristig und sehr langsam wird man glücklicher und zufriedener. (man= ich)Nur du selbst kannst wirklich wissen, was dich glücklich macht. Kein Wissenschaftler, keine Eltern oder Freunde wissen das besser als du.Daher bediene dich der vielen Ideen von Stefan Klein und bleibe bei der, die zu dir am besten passt.Ich habe die Meditation und den Buddhismus gewählt.Es hat mich schon öfters genervt, wenn Klein total spekulativ z. B. das Phänomen "Jesus" soziologisch oder evolutionär begründen wollte, aber oft weist er auch auf diese Spekulativität hin. Insegesamt ein super Buch, das jeden ein Stück weiter bringen könnte in seiner Menschentwicklung.

  • Bücherliese
    2019-05-20 00:47

    Dieses Buch ist wirklich hilfreich. Wenn es eine Beschreibung für den Weg zur Leichtigkeit des Seins gibt, dann in diesem Buch!

  • None
    2019-06-01 06:02

    Spontan interessierte mich das Thema und die Tatsache, dass jemand "alles" über das Glück zusammengetragen hat. Dann habe ich mir das Buch zum Geburtstag gewünscht und - siehe da -: ich jedenfalls bin begeistert. Prägnant und informativ im Stil; lohnende und gehaltvolle Informationen, die auch Einfluss auf die Lebensführung haben können.Alleine das Kapitel "Sieg über die Schatten" enthält interessante Hinweise und Verweise und ist höchst lesenswert für Menschen, die mit Depressionen zu tun haben - sei es in eigener Person, in der des Partners oder Dritter. Immerhin sollen in Deutschland 10 Millionen Menschen mit dieser "Volkskrankeheit" zu tun haben.Für mich gehört das Buch zu den Büchern, die etwas auslösen können und bei denen der Kaufpreis sehr gut angelegt ist.

  • corinna
    2019-05-19 08:44

    Hochinteressant und immer noch lesenswert ! Manche Aspekte waren mir neu,und ich werde es noch einmal lesen und Notizen machen.