Read Dämonentochter - Verbotener Kuss (Die Dämonentochter-Reihe 1) by Jennifer L. Armentrout Online

dmonentochter-verbotener-kuss-die-dmonentochter-reihe-1

Zwischen Gttern und Sterblichen gibt es die Eine, die kmpfen wirdAlex Mutter wurde von Dmonen verwandelt und macht nun Jagd auf Menschen Einzig Alex kann sie aufhalten Doch sie ist noch keine voll ausgebildete Dmonenjgerin Als Alex Mutter einen Freund ihrer Tochter entfhrt, bleibt Alex keine Wahl Sie zieht in einen Kampf auf Leben und Tod, und stellt sich allein ihrer grten Angst ...

Title : Dämonentochter - Verbotener Kuss (Die Dämonentochter-Reihe 1)
Author :
Rating :
ISBN : B00HUPRHB8
ISBN13 : -
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : cbt 10 M rz 2014
Number of Pages : 471 Pages
File Size : 569 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Dämonentochter - Verbotener Kuss (Die Dämonentochter-Reihe 1) Reviews

  • Cinderella - Mein Bücherchaos
    2018-11-17 16:31

    MEINE MEINUNGPassend zum Erscheinen der Götterleuchten Reihe der Autorin musste mittlerweile auch die Dämonentochter Reihe von ihr bei mir einziehen. Im Urlaub war es mit dabei und auf dem Weg nach Hause im Flugzeug habe ich mit dem ersten Seiten begonnen. Sofort war ich von der Geschichte rund um Alex und ihre Welt gefangen.Aber ich bemerkte auch sehr schnell - wie viele andere auch - die Ähnlichkeit zur Vampire Academy Reihe von Richelle Mead, welche mir aber sehr wenig ausmachte. Ich liebe die Vampire Reihe von Richelle Mead und für mich war die Dämonentochter eine Art Vampire Academy 2.0 und alles, was ich an ihr geliebt habe, konnte ich so noch einmal neu und mit anderen Charakteren erleben.Auch der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist einfach nur genial. Ich bin durch die 450 Seiten geflogen, einfach weil sie so fließend, aber auch unterhaltsam und spritzig schreibt. Einfach genießen, in die erschaffene Welt abtauchen und am besten gar nicht mehr auftauchen. So ging es mir mit dem ersten Band. Geschrieben war er aus der Sicht der Protagonistin Alex, die ich sehr schnell in mein Herz schloss.Sie ist siebzehn Jahre alt, schlagfertig und weiß genau was sie möchte. Und vor allem ist sie nicht auf den Mund gefallen. So habe ich des Öfteren lachen vor dem Buch gesessen und hach... ich muss von dem Buch einfach schwärmen und meine Freunde über den ersten Band mit euch teilen.Auch die Handlung gefiel mir sehr gut. Sie war stimmig, gut nachzuvollziehen und auch die Welt von Alex mit den Göttern, Halbblütern wurde für mich und für einen ersten Band einer fünfbändigen Reihe sehr gut erklärt. Jetzt bleibt mit nur noch zu sagen, dass ich mich auf den zweiten Band freue und ihr die Reihe unbedingt lesen müsst!FAZITEine der von mir letzten ungelesenen Reihen von Jennifer L. Armentrout habe ich begonnen und bis jetzt bin ich einfach nur begeistert! Alex ist klasse, Aiden erst recht, der Schreibstil führt locker leicht durchs Buch und auch die Handlung konnte mich begeistern. Einfach nur top!! Ich werde definitiv zeitnah an der Reihe dranbleiben.Ich vergebe volle 5 Punkte.DIE REIHEBand 1: Dämonentochter: Verbotener KussBand 2: Dämonentochter: Verlockende AngstBand 3: Dämonentochter: Verführerische NäheBand 4: Dämonentochter: Verwunschene LiebeBand 5: Dämonentochter: Verzaubertes Schicksal

  • hisandherbooks.de
    2018-11-06 19:08

    Inhalt:Vor drei Jahren ist Alexandria mit ihrer Mutter aus dem Covenant geflohen. Drei Jahre lang waren sie auf der Flucht vor Daimonen, die ihrer Reinblut-Mutter den Äther aussaugen wollen - was sie vor einer Woche geschafft haben. Alex musste ihre Mutter zurücklassen und vor den Daimonen fliehen, die sie noch immer verfolgen.Im letzten Moment bekommt sie Hilfe - von dem Wächter Aiden St. Delphi, der Alex zurück zur Götterinsel und dem Covenant bringt.Dort steht ihr eine Wahl bevor, eine Möglichkeit schlimmer als die andere. Doch auch hier bietet Aiden einen Ausweg und Alex ergreift ihre Chance und lässt sich von dem jungen Reinblütigen trainieren. Ein attraktives Vollblut, zu dem jederlei Beziehung für sie als Halbblut absolut undenkbar und verboten ist...Meinung:Als großer Fan von Jennifer L. Armentrouts Büchern hatte ich lange Zeit gezögert, zur "Dämonentochter" zu greifen - es gab zu viele negative Kritiken, um es zu wagen. Mit dem Hintergrundwissen, dass die meisten aufgrund von Parallelen zu Vampire Academy basierten (in das ich nicht hineingefunden habe), siegte meine Neugierde und Band 1 und 2 landeten bei mir.Schon nach den ersten Seiten war ich völlig überrascht, mit was ich es zu tun hatte. Die Inhaltsangabe des Verlags verrät doch recht wenig über den Inhalt und so war ich direkt begeistert von der Idee dieser "Daimonen".Jennifer L. Armentrouts Welt basiert auf den griechischen Gottheiten und den zahlreichen Nachkommen, die diese mit den Sterblichen gezeugt haben. Direkte Kinder, die sich nicht weiter mit Menschen "vermischt" haben, die Reinblütigen, bestimmen über die im Vergleich nahezu machtlosen Halbblüter. Wer sich dem System entgegenstellt oder Verbote missachtet, endet als willenloser Sklave der Reinblütigen, die den Rat bilden und alle Entscheidungen treffen.Genau diese Zukunft steht Protagonistin Alexandria bevor. Nachdem ihre Mutter sie vom Covenant weggebracht hatte, hätte sie zahlreiche Möglichkeiten zur Rückkehr gehabt, hat es dennoch nicht getan, obwohl sie nicht gewusst hat, warum die Flucht überhaupt notwendig gewesen war.Diese Frage begleitet den Leser und die Ich-erzählende Alex einen Großteil des Buches, während sie ihr Training mit Aiden aufnimmt und dennoch immer wieder riskiert, doch noch willenlos gemacht zu werden.Gerade dieses Privattraining - all das Blocken, Schlagen, Treten - langweilte mich zusehends, da es wirklich einen Großteil des Buches vereinnahmte. Ich mochte zwar die Entwicklung von Aiden und Alex, dennoch war dieser Teil immer in wenigen Sätzen abgehandelt, während die verschiedenen Kampftechniken mehrere Seiten lang waren.Die Autorin beweist auch in dieser Geschichte wieder ihr Händchen für atemberaubende junge Männer und kribbelnde Szenen zwischen den Charakteren. Auch wenn diese in diesem ersten Band kürzer kamen als von Jennifer L. Armentrout gewohnt, bin ich zuversichtlich, dass die "verbotenen Gefühle" noch mehr Beachtung finden.Im gewohnt leichtgängigen Stil führte mich die Autorin durch die Seiten und wählte ihre Plotpoints so, dass der Spaß an der Geschichte nie verloren ging. Immer neue Wendungen schürten die Spannung und irgendwann war es mir unmöglich, das Buch zur Seite zu legen. Ein rasanter Showdown leitete die Geschichte zu einem vorerst runden Ende. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.Urteil:Für mich war "Verbotener Kuss" ein gelungener Auftakt zu einer überraschend götterreichen Reihe. Die starke Protagonistin, ein gewohnt angenehmer Schreibstil und gute Wendungen, gepaart mit verbotenen Gefühlen konnten mich gut unterhalten. 4 Bücher für die "Dämonentochter".Die Reihe:1. Dämonentochter – Verbotener Kuss2. Dämonentochter – Verlockende Angst3. Dämonentochter – Verführerische Nähe4. Dämonentochter – Verwunschene Liebe5. Originaltitel: Sentinel©hisandherbooks.de