Read Tausend strahlende Sonnen by Khaled Hosseini Online

tausend-strahlende-sonnen

Der Weltbestseller vom Autor von Drachenlufer und TraumsammlerMariam ist fnfzehn, als sie aus der Provinz nach Kabul geschickt und mit dem dreiig Jahre lteren Schuhmacher Raschid verheiratet wird Jahre spter erlebt Laila, ein Mdchen aus der Nachbarschaft, ein hnliches Schicksal Als ihre Familie bei einem Bombenangriff ums Leben kommt, wird sie Raschids Zweitfrau Nach anfnglichem Misstrauen werden Mariam und Laila zu engen Freundinnen Gemeinsam wehren sie sich gegen Raschids Brutalitt und planen die FluchtEin ergreifender Roman ber das Schicksal zweier Frauen in Afghanistan, wie ihn nur einer schreiben kann der groe Geschichtenerzhler Khaled Hosseini....

Title : Tausend strahlende Sonnen
Author :
Rating :
ISBN : B00HWMVMRE
ISBN13 : -
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : FISCHER E Books Auflage 1 20 Februar 2014
Number of Pages : 171 Pages
File Size : 887 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Tausend strahlende Sonnen Reviews

  • Mikael E
    2018-11-29 12:15

    Eine echt herzzerreißende Geschichte voller Schmerz und Enttäuschungen. Sie erzählt aber auch über die unbändigen Hoffnungen und Träumen welche die beiden Hauptfiguren, Mariam und Laila, sich nicht nehmen lassen. Und über ihre Stärke.Ich war nach kurzem gefesselt und vom Anfang bis zum Ende tief berührt.Khaled Hosseini schafft es durch seinen einfühlsamen, viele Einzelheiten beschreibenden, Erzählstil, dass ich die Landschaft und die Lebensumständen immer mehr richtig fühlen konnte, man gewinnt Afghanistan irgendwie lieb und hofft, dass sich eines Tages alles zum Guten wendet. Für mich war dies nie langatmig, sondern wirkte als Ausgleich für die emotional unheimlich dichten und eingehenden Momente der Geschichte, die mir enorm ans Herz gingen, mich rüttelten und bewegten. Gott sei Dank reißt der Autor, anders als bei den Beschreibungen der Landschaften sowie dem zartfühlenden Eingehen auf die Hoffnungen der Protagonistinnen, die extremsten Szenen rund um sie nur an. Aber auch wenn sie dem Kopfkino überlassen blieben, schnürten sie mir manchmal richtig den Magen ein, die Intensität, die Ausweglosigkeit und vor allem die in mir aufsteigende Sicherheit, dass dies wohl eine Geschichte ist, aber vor allem für Frauen in Afghanistan so, so ähnlich, oder sogar noch schlimmer sicher brutale Realität gewesen ist.Khaled Hosseinis Erzählweise ist trotzdem nicht oberflächlich bewertend oder verurteilend, wodurch es ihm gelingt eine absolut andere, fremde und durch seine Worte immer faszinierender werdende und doch fremd bleibende, unvorstellbare Welt uns näher zu bringen. Die aus den Nachrichten entmenschlichten, kalten Fakten der Opferzahlen werden menschlich. Vor Allem die Frauen werden, klingt vielleicht blöd, irgendwie menschlicher da man sozusagen hinter die Burka und das damit hier aufgebaute Stereotyp blicken kann. Klischees sich auflösen, Zwänge ersichtlich werden und die für uns nicht nachvollziehbaren Umstände zumindest ein Gesicht bekommen, ein Gesicht hinter dem eine Herz und eine Seele hofft, träumt, liebt und leider oft leidet.Ich würde vielen Menschen dort, und vor allem den Frauen, wünschen, dass sie so wie Laila in der Geschichte aus diesen Wirren nicht zu sehr traumatisiert und mit Hoffnung hervorgehen.Lesenswert. Empfehlenswert.

  • Babsi
    2018-11-21 14:11

    Eine sehr berührende Geschichte! Kaum vorstellbar, wie das Leben von Frauen in anderen Teilen der Erde bzw. in Kriegswirrren und Unterdrückung aussieht. Erzogen dazu, ihr Schicksal anzunehmen und Zwangsheirat, Gewalt und jede Form persönlicher Einschränkung auszuhalten.Beeindrucken ist für mich, dass trotz der verschiedenen bedauernswerten Schicksale und Vorkommnisse am Ende doch Liebe, Hoffnung und der Glaube an das Gute im Menschen siegen.

  • Charleens Traumbibliothek
    2018-12-09 16:04

    Meine Meinung:Zum Cover: Das Cover verrät nichts über die Handlung des Buches. Dafür strahlt es richtig schön gelb, wie die Sonne. Dies wiederum passt zum Titel des Buches.Zum Buch: Es war das erste Buch dieser Art, welches ich gelesen habe. Das Buch beginnt mit der kleinen Laila, die 1959 als uneheliches Kind geboren wird. Sie lebt allein mit ihrer Mutter in einer kleinen Hütte außerhalb der Stadt. Ihr Vater ist ein angesehener Mann, der sich - weil sie eben ein uneheliches Kind ist - nur ab und zu mit ihr trifft. Nach einem spannenden Ereignis wird sie mit dem älteren Herrn Raschid zwangsverheiratet. Nach etlichen Jahren unglücklicher Ehe sucht sich Raschid eine Zweitfrau, dies ist Mariam. Der zweite Teil des Buches wird aus Mariams Sicht erzählt.Der Schreibstil ist nicht immer einfach, jedoch lässt sich das Buch gut weglesen. Der Autor schafft es die Charaktere so gut darzustellen, dass man sie einfach ins Herz schließen muss. Bis auf Raschid natürlich. Hier ist es genau das Gegenteil. Die Beschreibungen lassen alles lebhaft erscheinen und man hat die Bilder der Handlungen direkt vor Augen. Nach den ersten paar Seiten habe ich das Buch erstmal zur Seite gelegt weil ich dachte, dass es nichts für mich ist. Dann habe ich jedoch nach ca. zwei Monaten weitergelesen und konnte nicht mehr aufhören. Die Geschichte war so spannend und lebhaft, dass ich ganz begeistert war. In dem Buch werden viele Emotionen durchlebt: Wut, Angst, Trauer und Eifersucht sind nur einige davon. Auch Gewalt und der Krieg in Afghanistan sind Teil des Themas.Ich habe dieses Buch gleich an meine Mutter weitergereicht. Sie hat es genauso geliebt wie ich und direkt meinem Vater gegeben. Sogar dieser war begeistert, was ich nicht gedacht hätte.Fazit:Dieses Buch sollte man unbedingt gelesen haben. Es ist total fesselnd und man kann sich in die Charaktere hineinversetzen. Ein tolles Buch mit einem ernsten Thema.

  • Sternchen
    2018-11-13 15:10

    Endlich wieder ein richtig gutes Buch. Der Autor versteht es, von Beginn an in unkomplizierter Schreibweise Bilder vor dem geistigen Auge entstehen zu lassen. Ich fiel als Beobachter in eine ganz anderen Welt und fühlte mich sofort gut aufgehoben. Die Geschichte hat mich sehr berührt und mir das Leben im fernen Afghanistan erzählt. Dabei habe ich noch einiges über die unterschiedlichen, politischen Zeitabschnitte gelernt.Sehr zu empfehlen!

  • Dani
    2018-12-04 11:16

    Ich kam über eine Produktempfehlung zu diesem Buch. Anfangs wusste ich nicht, ob die Geschichte wirklich für jemanden geeignet ist, der eigentlich gar nichts vom Glauben der Islamisten usw. weiß. Auch die Geschichte verschiedener Länder war mir bis dato nicht bekannt. Habe das Buch gestern bei einer Zugfahrt begonnen und es ließ mich nicht mehr los. Habe es bis heute Nacht komplett verschlungen und mehrmals geweint. Wer dieses Buch gelesen hat, fühlt den Schmerz, das Leid und die Liebe der Hauptpersonen und es ist so toll geschrieben, dass man es nicht weglegen möchte. Mir hilft es, einige Dinge fremder Kulturen und Religionen zu verstehen und weiß nun, wie glücklich man sich schätzen kann, wenn man frei ist und eigenständig Entscheidungen treffen kann - vor allem als Frau. Top Kaufempfehlung! Aber Achtung: Suchtgefahr :-)