Read Der rote Korsar: Ein erotisches Seeräuberabenteuer by Falk Stein Online

der-rote-korsar-ein-erotisches-seeruberabenteuer

Er ist ein Rumtreiber, ein Taugenichts Und doch erlebt Jean Pierre das Abenteuer seines Lebens Im Marseille des 17 Jahrhunderts verliebt sich der junge Tagedieb in den Freibeuter Jacques de Braquemart und wird von seinen Mnnern auf dessen Schiff entfhrt Er entdeckt die Freuden der Liebe mit diesem Mann In einem heftigen Sturm werden beide ber Bord gesplt, doch sie haben Glck und knnen sich auf eine scheinbar einsame Insel retten Hier treffen sie auf Eingeborene und stellen fest, dass Liebe zwischen Mnnern auch die Grenzen der Kulturen berschreitet und keiner Verstndigung durch Sprache bedarf Sie finden heraus, dass drei Mnner der Besatzung dem Freibeuter nach dem Leben trachten, doch zuvor scheint die junge Liebe rasch beendet zu werden feindliche Eingeborene berfallen das Lager der Einheimischen und Jacques wird entfhrt Jean Pierre kann sich retten Gemeinsam mit dem Huptling des Stammes und einem geheimnisvollen Schlssel der Lust schaffen sie es, ins Lager der anderen zu kommen, doch hier werden sie von Sklavenhndlern erwartet Der Anfhrer der Sklavenhndler scheint eine Rechnung offen zu haben mit Jacques, angeblich hat dieser seinen Geliebten ermordet Auf drei Schiffen segeln sie in die Kolonien der Neuen Welt Auch hier treffen sie auf alte und neue Freunde, mssen sich gegen die drei Widersacher aus der alten Mannschaft behaupten und knnen die Unschuld des Korsaren beweisen Jean Pierre erhlt einen Auftrag von hchster Stelle gemeinsam mit den Freunden soll er die fnf geheimnisvollen Schlssel finden, die zum Schatz von Thilakka fhren Sie reisen zurck nach Europa, treffen auf brutale Ruber und bigotte Bischfe und kommen endlich nach Jerusalem, wo der Schatz verborgen sein soll Doch in letzter Sekunde werden sie von den Widersachern erwischt Schaffen sie es dennoch Eine humorvolle, spannende und erotische Geschichte, mit immer neuen Wendungen, die geschickt mit den Klischees des Genres spielt und immer wieder Anspielungen auch auf die heutige Zeit bereithlt Zwischen den Zeilen findet der Leser neben all der Unterhaltung natrlich auch eine Botschaft Vertrau auf dich, vertrau auf deine Freunde...

Title : Der rote Korsar: Ein erotisches Seeräuberabenteuer
Author :
Rating :
ISBN : B00IJS3R7I
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Himmelst rmer Verlag Auflage 1 8 Juni 2012
Number of Pages : 380 Pages
File Size : 770 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der rote Korsar: Ein erotisches Seeräuberabenteuer Reviews

  • Peggy
    2019-03-12 08:30

    Ich fand das Buch gut.Es ist ein Erotik-Buch, weil es zu 90 Prozent nur aus Sex besteht, aber wen das nicht stört ist hier richtig, weil keine 2 Seiten vergehen, bis es wieder zur Sache geht.Ein bisschen Handlung ist vorhanden.Negativ fand ich, dass der Ich-Erzähler manchmal vorausgegriffen hat. Das war störend.

  • S. Kunstmann
    2019-03-08 04:28

    Nachdem ich dieses Bändchen nach zwei Tagen gelesen hatte, musste ich feststellen, dass ich so eine schlechte Lektüre schon lange nicht mehr vor die Nase bekommen habe. Allem voran möchte ich schicken, dass dieser Band definitiv nicht ab einem Alter von zwölf Jahren geeignet ist.Dem Autor fehlt es an jeglicher Fachkenntnis, wenn er versucht etwas über die Seefahrt zu schreiben. So heißen Rahen bei ihm Quermasten und wenn er schreibt, er lichtet die Anker, (bei diesem Vorgang segelt ein Schiff in der Regel los), will er irgendwo anlegen. Jemandem, der sich auch nur ein klein wenig mit der Seefahrt beschäftigt hat, rollen sich bei solchen Fehlern die Zehennägel hoch.Wenn es um Namen geht, so ist der Autor ganz offensichtlich nicht besonders phantasievoll, so heißen in seinem Büchlein gleich drei verschiedene Personen mit Vornamen Maurice.Das Buch ist schlecht lektoriert und strotzt nur so vor Silbentrennungsfehlern. Von der Handlung her ist es mehr als nur haarsträubend und arm an Logik. So scheint alle Welt nur aus Männern zu bestehen, die grundsätzlich schwul sind und übereinander herfallen, als wären sie Tiere. Die Hauptfiguren treffen zum Beispiel auf einen homosexuellen Insulanerstamm, deren Begrüßungsritual erst einmal darin besteht, die beiden Neuankömmlinge zu verlustieren, der verfeindete Nachbarstamm ist ebenfalls schwul, genau wie Sklavenhändler und andere Piraten. Ich glaube ich habe keine fünf Seiten am Stück lesen können, ohne dass der Hauptprotagonist mit Namen Jean-Pierre nicht in irgendeiner Art und Weise sexuell aktiv ist. Selbst für einen pubertierenden Sechzehnjährigen ist das zu viel des Guten.Unwahrscheinliche Zufälle wie der unverhoffte Auftritt des (wohlgemerkt um Jahre jüngeren) Zwillingsbruders eines toten Geliebten oder das plötzliche Auftauchen des verschwundenen Onkels, der gerade einmal zwei Zeilen vorher erstmals erwähnt wird oder das Erscheinen eines verloren geglaubten Bruders des Piraten, der natürlich auch schwul ist ' wie sollte es anders sein' rauben dem Roman noch mehr an Glaubwürdigkeit.Um den Roman dann auch noch völlig in die Binsen zu setzen, machen sich die Romanfiguren letztendlich auf, um diverse 'heilige' Schlüssel zu finden, die nichts anderes sind, als überdimensionale Dildos.Die Figuren die auftauchen, bleiben flache Scherenschnitte ohne besondere Charaktereigenschaften, monoton austauschbar und wenig ansprechend.Fazit: Dieses Buch ist für jemanden, der ein wenig Niveau, sowie eine schlüssige Handlung und ein wenig Sachverstand sucht alles andere als empfehlenswert.