Read Klartext zur Integration: Gegen falsche Toleranz und Panikmache by Ahmad Mansour Online

klartext-zur-integration-gegen-falsche-toleranz-und-panikmache

Wir mssen offen miteinander reden, sonst spielen wir den Rechten in die Hnde Ahmad Mansour Eine der drngendsten Aufgaben unserer Gesellschaft ist Integration Doch kein Thema polarisiert strker Staat und Gesellschaft stehen dieser Aufgabe bisher planlos gegenber, es mangelt an konkreten Konzepten, einer unvoreingenommenen, sachlichen Debatte und langfristigen Plnen Der Psychologe und Bestsellerautor Ahmad Mansour, selbst muslimischer Immigrant, beschftigt sich seit vielen Jahren mit den Problemen und Chancen von Integration Er reiste durch ganz Deutschland, besuchte Haftanstalten, Schulen und Flchtlingsunterknfte und sprach mit Politikern, Lehrern und Sozialarbeitern So hat er wie niemand sonst erfahren, wie Zusammenleben funktionieren und woran es scheitern kann Ohne falsche Rcksichtnahme spricht er offen an, in welchen gesellschaftlichen Bereichen Vernderungen ntig sind, wo die Politik oder jeder Einzelne gefragt ist und welche Werte unverhandelbar sind Mansour macht unmissverstndlich klar, dass wir alle umdenken mssen ein eindrcklicher Appell....

Title : Klartext zur Integration: Gegen falsche Toleranz und Panikmache
Author :
Rating :
ISBN : B07CKQV56D
ISBN13 : -
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : FISCHER E Books Auflage 1 22 August 2018
Number of Pages : 580 Pages
File Size : 584 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Klartext zur Integration: Gegen falsche Toleranz und Panikmache Reviews

  • Amazon-Kunde
    2018-11-28 08:53

    ... nämlich dass es darum geht, jenseits von Schwarz-Weiß-Denken sich mit beiden Positionen auseinanderzusetzen, und wie wichtig es ist, wie der Buchtitel schon sagt, falsche Toleranz UND Panikmache zu vermeiden. Ich arbeite seit vielen Jahren mit Kindern und Jugendlichen aus den verschiedensten Nationen und erlebe immer wieder in meinem Umfeld, wie schwierig es ist, über manche Situationen und Probleme sachlich zu diskutieren. Vor allem bei Personen, die wenig Berührungspunkte mit Flüchtlingen bzw. Menschen aus anderen Kulturkreisen haben, findet man oft entweder die absoluten Gegner oder die blindlings Linken, die auch noch die absurdesten Begebenheiten im Namen einer merkwürdigen Toleranz verteidigen und jegliche Problematik tabuisieren. Ich fand es schon verblüffend, wie schnell man sich mit einer kritischen Bemerkung gegenüber dem Verhalten von Herrn Özil in der rechten Ecke wiederfindet, ungeachtet dessen, wie viel Zeit man auch ehrenamtlich in der Flüchtlingsunterkunft verbracht hat...Somit ein großes Dankeschön für ein fundiertes, differenziertes Buch und für ihre Arbeit Herr Mansour!

  • UlivonBoedefeld
    2018-11-23 12:04

    Ahmad Mansour leitet aus seinen privaten und beruflichen Erfahrungen wichtige Erkenntnisse ab. Frauen dürfen in Deutschland alleine leben, sie dürfen heiraten, wen sie möchten und sie dürfen sich auch wieder scheiden lassen. All das dürfen sie in Deutschland, ohne Angst haben zu müssen, dafür bestraft oder getötet zu werden. Das ist die rechtliche Theorie. Die Praxis zeigt, dass insbesondere Anhänger des konservativen und politischen Islam diese Selbstverständlichkeiten nicht akzeptieren wollen. Sie lehnen Aufklärung, individuelle Freiheit und das Grundgesetz ab. Mansour (be)schreibt leidenschaftlich ohne missionarisch zu werden. Er fordert ein, dass Selbstverständlichkeiten eingehalten werden und wird dafür bedroht und braucht Polizeischutz. Die Rezensenten hier, die Wilhelm Heitmeyer und Co. loben, sollten sich mal fragen, warum diese nicht unter Polizeischutz stehen.

  • Philipp Seeger
    2018-11-29 12:16

    Ich halte dieses Buch für eines der besten zum Thema. Es zeigt auf, dass es in einigen Bevölkerungsteilen leider Tendenzen zur mangenden Integration gibt - wobei auch klar gesagt wird, dass es hier nicht um Assimilation geht, sondern eben um die notwendigen Dinge, um in diesem Lande klarzukommen.Dabei wird nie das Kind mit dem Bade ausgeschüttet - der Schwerpunkt liegt aber naturgemäß nicht auf den vielen erfolgreich integrierten, sondern auf denen, wo es Probleme gibt.Schließlich kommen sehr konkrete Anregungen, wie die Integration besser gelingen kann.

  • SapereAude
    2018-11-12 15:07

    Sehr gut geschrieben. Ein heikles Thema kontrovers beleuchtet. Mit konkreten Fallbeispielen aus seiner eigenen Arbeit als Psychologe, Migrant und Berater.Mutig und klug.

  • Ralph Machholz
    2018-12-04 10:07

    Die Überschrift ist schon ein Zitat aus dem Vorwort des Buchs. Und damit ist bestens aufgezeigt, in welcher Tradition dieses Buch steht. Ahmad Mansour will nicht belehren. Er sieht die demokratischen Grundrechte als die wichtigsten Pfeiler an. An denen sollte sich gesellschaftliche Leben orientieren.Das Buch selbst ist in Kapitel gegliedert, die man auch einzeln lesen kann:1. Unterwegs - beschäftigt sich mit der Arbeit von Ahmad Mansour gegen Radikalisierung in Gefängnissen2. Angekommen - ist für mich das intensivste Kapitel - dort kann nachlesen warum es 14 Jahre dauerte bis aus dem physischen Ankommen auch ein richtiges Ankommen geworden ist.3. Wir sind nicht Eure Kuscheltiere - ist ein Plädoyer für ein Reden auf Augenhöhe mit den Migranten4. Abbas - ist eine aufrüttelnde Geschichte einer Radikalisierung - eine, die traurig stimmt5. Die Wir-Wende - wir werden von Stereotypen polarisiert und aufgerieben. Ahmad plädiert hier stark, dass es eine vernünftige, aufgeklärte Mitte gibt, die sich an den Werten des Grundgesetzes orientiert. An denen kann man die Auswüchse einer patriarchalischen Denkstruktur klar anprangern ohne eine Religion zu verdammen.6. Nader - ist wieder eine Milieu-Schilderung, die zeigt, was alles schief läuft beim Thema Integration. Ohne den Finder zu heben wird einfach nur die Parallelwelt vieler Migranten gezeigt.7. Momentaufnahme Integration - Integration ist etwas anderes als ein "unauffälliges" Verhalten. In diesem Kapitel geht es darum, ein Licht auf dern Stand der Integration zu werfen.8. Schwerpunkte der Integration - ich hätte das Kapitel "Brennpunkte der Integration" betitelt. Es zeigt zusammenfassend auf, an welchen Ecken und Enden es mit der Integration hapert.9. Moussa - ist ein kurzes und trauriges Kapitel, dass aufzeigen soll, woran Menschen scheitern, die integriert werden wollen. Sie zeigt, wie die Mehrheitsgesellschaft diese Menschen häufig nicht auf Augenhöhe sieht.10. Zehn konkrete Forderungen zur Integration - Hier hat sich der Autor viel Mühe gegeben klare pragmatische Forderungen aufzustellen, die umsetzbar sind. Keine abgehobene Theorie.Alles in allem würde ich dieses Buch als Pflichtlektüre jedem empfehlen. Es gibt einen dichten Einblick in eine Welt, die mir sonst verschlossen gewesen wäre. Und regt zum Umdenken an.